Frage von Kuerbisfreundin, 140

Hallo,mein Freund hat eine 3jährige Tochter,die bei der Mutter lebt und dort kein eigenes Zimmer hat!Ab wann muss Sie der Maus ein eigenes Zimmer ermöglichen?

Die zwei haben das gemeinsame Sorgerecht,doch die Mutter macht was Sie will!!!Nun finden wir es nicht OK,das die Maus mit ihr und den ständig wechselnden Männern mit im Schlafzimmer schlafen muß!Jeder Hund hat Anspruch auf eigene Qadratmeter,wie sieht es mit einer 3jährigen aus???LG und DANKE

Antwort
von Rockige, 38

Es gibt Wohngegenden in denen der Wohnraum recht knapp bemessen ist. Besonders der bezahlbare Wohnraum. Entsprechend kann mancher schon froh sein eine bezahlbare Einraumwohnung zu bekommen.

Und, selbst ein eigenes Kinderzimmer heißt nicht das das Kind automatisch auch "nur" dort schläft und sich aufhält. Es gibt Kinder, die sehr lange mit im elterlichen Schlafzimmer schlafen. Das ist übrigens keine Neuerscheinung und auch weder bedenklich noch ungewöhnlich.Trennungskinder haben es oft besonders schwer wenn es um räumliche Trennung von Elternteilen geht. Da bedeutet schon eine geschlossene Tür über Nacht (je nach Charakter des Kindes und erlebter Trennungssituation zwischen den Eltern) ein fast unüberwindbares Hindernis.

Das Kind ist grade mal 3 Jahre alt, bei einem Grundschüler oder noch älterem Kind wäre es definitiv angebracht auch in der Nacht einen eigenen Rückzugsort ermöglicht zu bekommen (und wenn es durch die optische Raumtrennung via Schrankwand oder Paravan wäre).

Kommentar von Rockige ,

**Paravent

Antwort
von Hexe121967, 93

wo steht das geschrieben?  ihr könnt natürlich das alleinige sorgerecht für das kind beantragen und dem kind dann ein eigenes zimmer bei euch einrichten.

Antwort
von schelm1, 86

Es geht, was finanziell machbar und gewollt ist. Einer Frau mit häufig wechselndem Geschlechtsverkehr in Gegenwart eines schutzbefohenen Kindes (HGW) dürfte blitzschnell auf Anruf beim Jugendamt das Sorgerecht entzogen werden und das räumliche Problem des Kindes wäre damit einstweilen gelöst.

Antwort
von Nessza, 27

Vielleicht WILL das kind auch bei mama schlafen. Wollen unsere kinder auch (2,5 und 1) - ist nur natürlich. Kein Kleinkind "braucht" ein eigenes Zimmer - nur die Möglichkeit sich zurück zu ziehen.

Antwort
von dafee01, 66

Ein Recht auf ein eigenes Zimmer gibt es überhaupt nicht.

Jeder Hund hat Anspruch auf eigene Qadratmeter

Was ist denn das für ein Vergleich?  Dein Beitrag hört sich für mich so an, als ob du Unfrieden stiften möchtest und ein Haar in der Suppe suchst.

Kommentar von Miesepriem ,

Genau meine Gedanken.

Vielleicht sollte der Ex mehr Unterhalt zahlen, damit sich die Kindesmutter eine größere Wohnung leisten kann. Dann ist sicher auch ein eigenes Zimmer kein Problem.

Kommentar von Kuerbisfreundin ,

Er zahlt schon mehr als er müsste...

Kommentar von Kuerbisfreundin ,

Das stimmt nicht,man wünscht dem Kind nur GUTES- aber so möchte bestimmt keiner aufwachsen!!!!Ich möchte nur wissen ob man der Mutter, zumindest was ein eigenes Zimmer für die Kleine betrifft,Druck machen kann!!!!!!!Trennungskinder haben es so schon nicht einfach!!!!

Kommentar von dafee01 ,

Nein, da kannst du keinen Druck machen.

Antwort
von GTH2014, 17

Solange das wohl des Kindes nicht massiv gefährdet ist, kann man der Mutter nicht das Sorgerecht absprechen. Kein eigenes Zimmer und wechselnde Partner der Mutter, wirken sich nicht zwingend negativ auf das Wohl des Kindes aus. Ganz viele Haushalte in Deutschland haben mehr Kinder als Kinderzimmer.

Antwort
von brennspiritus, 74

Ein Recht auf ein eigenes Zimmer gibt es nicht. Nur das Recht auf einen eigenen Wohn- oder Entfaltungsraum. Das kann beispielsweise eine Kinderecke sein, muss aber kein eigenes Zimmer sein.


Deine Formulierung spricht übrigens Bände, bist du im Schlafzimmer dabei oder woher weißt du das?


Kommentar von Kuerbisfreundin ,

Die Mutter erzählt es recht stolz.....

Kommentar von brennspiritus ,

Muss trotzdem nicht stimmen, vielleicht will sie euch ärgern. Vorsicht mit Behauptungen, das kann dir auf die Füße fallen.

Antwort
von stertz, 90

Wie kommst du darauf das ein Kleinkind einen Anspruch auf ein eigenes Zimmer hat? Das ist Blödsinn.

Kommentar von Kuerbisfreundin ,

Ab wann gibt es denn den Anspruch?

Kommentar von stertz ,

Den gibt es überhaupt nicht. Eltern dürfen ihre Kinder auch in einem Zimmer großziehen, das ist nicht verboten.

Antwort
von flunra39, 14

viellleicht merkst du, wie die Leute hier unterschwellig etwas gegen deine Frage haben.

Das kann allerdings mit dir und deiner möglichen Einstellung zu der anderen Frau zu tun  haben und die Frage nach dem Zimmer wäre dann nur ein "Blitzableiter" -

Es ist sicher nicht leicht, die Ex deines Freundes  auch zu achten, aber auch für das Kind wäre es gut, wenn Du und dein  Freund es schafft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten