Frage von toinia, 45

Halogenstrahler und Glühbirne - sind die beide schlecht?

Hallo,

muss ein Referat über das Thema moderne Beleuchtungstechnik halten. Meine Frage ist: Sind Halogenstrahler und Glühlampen/birnen genau so schlecht bzw. verbrauchen genau so viel? Ist der Halogenstrahler doch eine bessere Alternative zur Glühlampe, oder kann man die weglassen bzw. Sind die beiden fast gleich?

Danke!

Antwort
von Spezialwidde, 21

Gehört beides zur Klasse der thermischen Glühlichtquellen. Halogen ist im Wirkungsgrad etwas besser als eine klassische Glühbirne.

Antwort
von ulrich1919, 29

Eine Halogenlampe ist auch eine Glühlampe. Die ,,alte", jetzt verbotene  Glühlampe ist mit Argongas gefüllt, die Halogenlampe mit einem Halogen (Fluor, Chlor oder Jodium)  Die Halogenlampe kann dadurch mit einer höheren Temperatur betrieben werden und hat einen Wirkungsgrad, der etwa doppelt so hoch ist wie die Argon-Glühlampe; das ist immer noch miserabel. Auch ist die Lebensdauer bei sachgemäßem Einsatz circa doppelt so hoch als die einer Argon-Glühlampe

LED-Lampen sind in jedem Falle eine bessere Alternative.

Kommentar von toinia ,

Rentiert sich das dann, die Halogenlampe vorzustellen? Wenn Sie fast genau so schlecht ist wie die alte Glühlampe.

Kommentar von ulrich1919 ,

Ja, weil sie kleiner ist und dadurch für Effektbeleuchtung eingesetzt werden kann.
Es ist immer gut, sie mit den Vor- und Nachteilen vorzustellen. 

Auch in gewissen Projektionsgeräten wird sie noch eingesetzt, nur diese Geräte sin am verschwinden.

Kommentar von toinia ,

Und was ist jetzt der Unterschied zwischen einem Halogenstrahler und Halogenlampe? Welche wird am meisten verwendet? Sind die beide gleich?

Kommentar von EnergieAndi ,

Halogen ist Halogen. Egal ob als Lampe oder Strahler. Strahler brauchen aufgrund der höheren Helligkeit und größeren Bauart meist mehr Strom.

Kommentar von ulrich1919 ,

Eine Lampe ist ein Lichtquelle und wird in gehobener Sprache als Leuchtmittel bezeichnet.
Ein Strahler ist eigentlich keine Lichtquelle.
Der Ausdruck Strahler ist nach meinem Wissen Lampe und Reflektor.

Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

Kommentar von toinia ,

Und hätte noch eine Frage: mein Thema moderne Beleuchtungstechnik ist. Es geht hauptsächlich darum, die Problematik der alten Glühlampe aufzugreifen und dazu dann Alternativen zu finden, die effizienter sind. Sollte ich dann auch sagen, welche Leuchtmittelarten es gibt und die dann mit jeweils einem Beispiel nennen, z.B.:

Temperaturstrahler: Glühbirne und Halogenlampe

Kommentar von EnergieAndi ,

Die Problematik ist relativ einfach: Die Gase, die darin enthalten sind, und in kleinen Mengen ausdünsten, spätestens aber bei Glasbruch in die Umwelt geraten. Deshalb sind einige Leuchtmittel Sondermüll und gehören nicht in den Hausmüll.

Das Verhältnis zwischen diesen "Nebenwirkung" und Energieeffiziens sollte angesprochen werden.

Energiesparlampen z.B. sind stark Quecksilberhaltig, und brauchen "nur" rd 40-50 % des Stromes den die alte Glühlampe benötigt hat.

LED brauchen 70-80 % weniger Strom, und haben eine Lebensdauer von bis zu 50.000 Std. - Energiesparlampen/Leuchtstoffröhren nur ca. 8000 Std.

Antwort
von grtgrt, 21

Bitte lies https://www.gutefrage.net/frage/warum-wurde-sie-gluehlampe-abgeschaffen#answer-1... und alle Kommentare zu jener Antwort.

Zu Halogen vs LED:

Halogenlampen verbrauchen bei gleicher Helligkeit etwa 5 Mal mehr Energie als eine LED-Lampe (Quelle: Osram, http://www.gruenspar.de/blog/2014/04/11/led-statt-halogen-muss-ich-beachten/ ).

Kommentar von grtgrt ,

Warum Energiesparlampen nicht längst verboten und vom Markt verschwunden sind, wissen nur die Lobbyisten. Denn:

Wenn eine Energiesparlampe zu Bruch geht oder versteckte Produktiosnsmägel aufweist (was gar nicht so selten ist), kann sie unsere Gesundheit ganz erheblich bleibend schädigen.

Zudem verbrauchen sie weit mehr Stroms als LEDs.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community