Frage von BooWseR, 33

Halogenlampe mit Dimmer ansteuern?

Moin Leute,

ich war heute bei einem Umzug und wollte eigentlich auch gleich die Lampe anbauen. Nun hatte der Eigentümer aber einen Dimmer in die Wand gesetzt und wollte damit seine Deckenlampe dimmen können. Bei dieser Lampe handelt es sich aber um eine Halogenlampe, welche von einem eingebauten Trafo von 230V auf 12V gespannt werden. Nun bin ich mir nicht so sicher, was passiert, wenn ich den Trafo mit einem Dimmer ansteuere - Wird dann die Spannung an der anderen Seite proportional auch weniger? Kommt es zu höheren Lasten und somit zum Durchschmoren? Geht der Trafo einfach aus?

Ich kenne gedimmte Halogenlampen nämlich nur mit dem Dimmer nach dem Trafo, aber nie davor. Habt ihr da eine Ahnung ob das klappt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik, 28

also zu nächst mal ist es bei gedimmten halogenlampen WENN mit trafo, es gibt ja auch welche, die direkt mit 230 volt funzen, eigendlich immer so, dass der dimmer VOR dem trafo sitzt! danach wird auch schwierig, weil die leitungswege bei den 12 volt systemen so kurz wie möglich gehalten werden sollten, um unnötige verluste zu vermeiden. bei so einem 5 x 20 Watt system z.B. haben wir es hier schon mit einem strom von rund 9 ampere zu tun. und das bedeutet duchaus schon mal 2 oder 3 volt verlust auf 5 metern zuleitung... bei nur 12 volt eine kathastrophe!

jedenfalls können einige dimmer auch trafo. allerdings müsste ich mal wissen, was es genau für ein dimmer ist und vor allem ob es sich um einen kleinen, leichten elektronischen oder einen schweren gewickelten transformator handelt.

infos, was es für ein dimmer ist, müsstest du eigendlich finden, wenn du die abdeckung auf dem dimmer entfernst. dazu muss in der regel der knopf abgezogen werden und dann die große Mutter, um die achse abgemacht werden.

lg, Anna

Kommentar von BooWseR ,

Um was für eine Art Dimmer es sich handelt, weiß ich leider nicht. Jedoch ist dieser unter Putz verbaut und nimmt die Stelle des Lichtschalters ein - Zudem wird damit aktuell noch eine 60W Birne angesteuert. Ich habe mich mal erkundigt, ob der Eigentümer weiß, was er da verbaut hat, jedoch bezweifel ich, dass er das so genau sagen kann. 

Kommentar von NickiLittle ,

wie die anna schon geschrieben hat, mach einfach mal die abdeckung ab, und schreib mal, was du an text auf der metallplatte darunter findest...

Antwort
von Chefelektriker, 25

Wenn der Trafo so'n schwerer Klotz ist, brauchst Du einen induktivlast-Dimmer. Wenn der Trafo so'n leichtes Miniding ist brauchst Du einen Phasenanschnittsdimmer.

Kommentar von BooWseR ,

Der Trafo ist ein eher kleines Teil, verpackt in einem Plastikgehäuse mit Luftschlitzen. Hab versucht durch die Bezeichnungen was zu erfahren, doch stand da meines Wissens nach nicht viel mehr als 230-12 V und 50-60 Hz. 

Verbaut wurde, fürchte ich, ein Induktivlast-Dimmer. Zumindest habe ich nur die Abdeckung in der Wand gesehen und bezweifel, dass er da mehr hinter gemacht hat, als einfach nur einen Dimmer in die Dose gesteckt zu haben. Hab aber noch mal nachgefragt. 

Kommentar von NickiLittle ,

wenns ein gewickelter trafo und ein induktivlastdimmer sind, dann gehts doch...

Kommentar von Chefelektriker ,

Ja, dann gehts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community