Frage von Marya359, 22

Halo zusammen. Ich suche dringend Leute, denen Krankenversicherung Nasenscheidewandop bezahlt hat (Nasenwandkrümmung)?

Hallo Zusammen! Habt ihr schon Erfahrungen mit der oben gestellten Frage gehabt? Ich habe ausgeprägte Nasenwandkrümmung, leide deswegen an beschwerten Nasenatmung bis zum Atemnot. HNO-Arzt hat entsprechendes Attest mit dringender Empfehlung für OP ausgestellt, zwei mal. Habe lange Krankenvorgeschichte mit Nasenerkrankungen, bin mittlerweile Nasenspraysüchtig geworden, weil AOK schon seit 3 Jahren neue Anforderungen stellt, die ich alle erfülle... Ich suche ähnliche Geschichten, aber in denen Krankenkasse solche OP bezahlt hat. Bitte dringend um die Hilfe, da ich am Mittwoch Anhörung bei AOK habe.

Danke im Voraus

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von Kirschkerze, 18

Wenn eine Nasenscheidewandkorrektur medizinisch notwendig ist wird sie immer bezahlt....mit welcher Begründung wurde es denn bei dir abgelehnt? Kann ich mir nicht vorstellen

Kommentar von Marya359 ,

Offiziel besteht AOK, dass es um kosmethische OP geht. Keine Argumente von der Seite AOK, warum sie nich bezahlen will. Nur neue Anforderungen, die ich bis jetzt alle erfüllt habe (Atteste, Vorgeschichte usw.). Das Sozialgericht hat meine Klage bewilligt, jedoch weigert sich AOK trotzdem.

Inoffiziel bin ich eine Studentin, die nur wenig eingezahlt hat...

Kommentar von Kirschkerze ,

Auch das kann nicht sein, denn eine begradigte Nasenscheidenwand hat keinerlei Einfluss auf das restliche ästethische Aussehen. Sicher dass dein HNO Arzt in seiner Kostenübernahme nicht noch andere Dinge mit reingenommen hat, die da nicht reingehören? (Also plastische Anforderungen?) Da stimmt wohl irgendwas mit den Unterlagen oder den Anforderungen nicht denn eine Nasenscheidewandskorrektur ist heutzutage Gang und Gänge, da setzt die AOK in der Regel nicht mal nen Gutachter drauf an

Kommentar von Marya359 ,

Ich habe auch von außen ausgeprägte schiefe Nase. Aber es geht mir tatsächlich um Luftmangel, was auch von drei Ärzten schriftlich bestätigt wurde. Das Sozialgericht ist auch auf meiner Seite. Ich bin verzweifelt, weil ich von meiner Seite alle Beweise bereitgestellt habe. Ich weiß einfach nicht, was ich noch tun kann. Ich bin auch jede Zeit bereit von der AOK bestellten Fachärzten untersucht werden. Mein rechtes Nasenloch ist ca. zu 15 % offen. Und wegen permanenten Schleimhautentzündungen ist alles und immer zu. Nachts wache ich 2 bis 3 mal auf weil ich Atemnot habe....

Antwort
von DerHans, 14

Wenn diese OP aus medizinischen Gründen NOTWENDIG ist, ist es eine ganz normale Kassenleistung.

Wenn dir aber einfach deine Nase nicht gefällt, zahlt die Kasse eben nichts.

Kommentar von Marya359 ,

OP ist medizinisch indiziert, was auch von drei Ärzten schriftlich bestätigt ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community