Frage von julbilal21, 1.893

Hallux Valgus OP ablauf, Schmerz und Erfahrungen?

Ich werde am 29.06. an beiden Füßen operiert. Meine Frage ist wie die Op ablaufen wird (narkose,nach Op etc.) Wie die schmerzen danach sind und ob man nach der OP direkt wieder laufen kann? Und die Erfahrungen falls jemand welche hat? Danke im vorraus für jede Antwort.

Antwort
von Blaeckjak, 1.569

Prinzipiell gilt das jede OP mit einem Risiko behaftet ist . Was du dir mit der Anästhesistin ausgemacht hast weiß ich nicht und ob du im Krankenhaus liegst, ein paar Tage nach der OP, hast du hier auch nicht erwähnt . Denn in diesem Fall dürften nur minimale Schmerzen auftreten, da du ein Schmerzmittel über einen Zugang erhälst bis du Schmerzfrei bist . Was an deinen Füßen gemacht weiß ich nicht, ob du dann wieder laufen kannst, ich geh mal davon aus das es das Ziel der OP war und dann werden sie dich auch wieder auf die Füße stellen . Meistens am Tag nach dem du wieder in deinem Bett liegst (im Kkh) Das die Schwellungen eine Zeitlang bleiben - jede OP ist anders und es gibt Unterschiede, aber im gro sind sie gleich und dann gehen diese Stellung auch wieder zurück, bei mir dauert es Jahre was sind da ein paar Wochen . Für mich zählt Schmerzfreiheit und das die Bewegung also Mobilität wieder z.T. hergestellt ist, was bis her stets der Fall war . Mach dich vorher nicht fertig, denn diese Aufregung ist viel schlimmer und beschwört meistens Komplikationen herauf . Also schön ruhig bleiben, um deine Körperwerte im Bereich aller Normalität zu halten . Halte dich an das was dein Dok sagt und dann klappt das auch !

Antwort
von Kristin1968, 1.539

Ich habe vor 6 Tagen einen Fuß optiert bekommen. Ich hatte eine ambulante Op mit Vollnarkose, durfte nach 4 Stunden wieder nach Hause. (Abholung). Mein Operateur rief mich abends zu Hause dann an wie es mir geht. Du wirst sicher , da beide Füße mit einmal gemacht werden, im Krankenhaus sein. Die Op bei mir verlief super, mir ging es danach sehr gut und schmerzen keine, da der Fuß noch für weitere ca. 16 Stunden betäubt war. Das ist so gewollt, danach nimmt man seine schmerztabletten oder was man verschrieben bekommen hat. Durch den Schuh, den man ab Op für viele Wochen tragen muss, kann man auftreten, man darf nur nicht abrollen. Das lernt einem die Schwester. Ganz wichtig ist kühlen, immer mal für höchstens 10 Minuten aber nur! Gegen die Schwellung. Ich lass mir eine kältereiztherapie geben, wurde empfohlen. Also 6 Tage ist es  jetzt her, ich hab keine Schmerzen mehr,  ab und zu minimal, aber habe es mir echt schlimmer vorgestellt. Nehme 2x1 Kapsel gegen Entzündung und schmerzen. Mehr nicht . 2 Füße mit einmal ist mutig, wegen laufen. Ich mache den anderen nächstes Jahr. Alles gute für die OP

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community