Frage von Readnaper, 14

Hallo, zur Zeit frage ich mich wo eigentlich der farbliche Unterschied zwischen Erdungskabel, Schutzleiter und dem Potenzialausgleich ist?

Hallo,
zur Zeit frage ich mich wo eigentlich der farbliche Unterschied zwischen Erdungskabel, Schutzleiter und dem Potenzialausgleich ist?

Eine Erdung mit grün-gelber Isolierung ist an an jeder Steckdose, jedem Maschienenbauteilen etc. vorhanden. Jetzt hat aber eine E-Fachkraft zu mir gesagt das die "Erdung" für den Tkw im ex-Bereich nur ein "Potenzialausgleich" wäre, dass ist inhaltlich richtig ist, aber ist deshalb eine durchsichtige Ioslierung des Kabels (um z.B. Drahtbrüche hinter der Klemmzange schnell zu sehen) zulässig? Es ist trotzdem noch eine Erdung aber mit dem Ziel eines Potenzialausgleichens in der Flüssigkeitsverladung in ex-Zone 2, aber ohne grün/gelbe Kennzeichnung. Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ist meine erste Frage in diesem Forum und hoffe das ich hier damit richtig bin.

Antwort
von treppensteiger, 7

Ich finde es wunderbar, dass sich hier jemand einen Kopf macht, und mitdenkt. Im Sinne der Sicherheit kann es nur positiv sein, einen gut erkennbaren Leiter zu haben. Ich würde mich jetzt davon auch nicht abschrecken lassen, dass die Farbkennzeichnung vielleicht nicht stimmt, vorrausgesetzt der Einsatzzweck des Kabels ist weiterhin klar erkennbar. An dem Teil ist ja auch ne Klemme dran, und kein Stecker für Spannungsführende Dosen. Ich denke es gibt da keine Vorschriftsbedingten Probleme, weiß es aber auch nicht 100%-ig genau.

Wenn ihr aber ernsthafte Probleme mit Drahtbruch hattet und habt, wäre auch noch das Material - am besten superfeine Litze, und im Extremfall eine warnende oder abschaltende, elektronische Drahtbruchüberwachung, zu optimieren.

Kommentar von Readnaper ,

Danke für die Antwort. Ersthafte Probleme mit Bruch wohl nicht, allerdings achten wir auch auf einen Draht mit feinen, flexiblen Litzen so wie z.B. Typ H01N2-D min. 6mm² Leitungsquerschnitt, auch auf die Verwendung von geringelten Kabel wird wegen Stolpergefahr in der Verladung verzichtet. Ich denke auch das dies nicht notwendig ist werde aber dafür plädieren am Anfang bzw. Ende des Kabels ein 3cm Stück grün-gelben Schrupfschlauches anzubringen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten