Frage von lejera, 116

Hallo....wie lange gilt die Kündigungsfrist eines Vermieters ohne angabe von Gründen bei einem standart Mietvertrag von 2010?

Es handelt sich um ein drei Parteien Haus in dem der Vermieter auch selbst mit wohnt. Die Frage wird vom Vermieter gestellt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gerhart, Community-Experte für Mietrecht, 28

Als Vermieter im 3FH kannst du eine oder alle Mietparteien nur mit wichtigen Gründen kündigen. Unzutreffend wäre eine erleichterte Kündigung nach § 573 a BGB, weil du in einem 3FH wohnst und vermietest.

Zu unterscheiden wäre die ordentliche und die fristlose Kündigung.

Aber ich vermute, dass du dennoch einen Grund hast eine Mietpartei zu kündigen. Wenn du diesen hier nennst, kann dir vermutlich geholfen werden.

Kommentar von lejera ,

Meine Mutter bedarf der Pflege und die Mutter meiner Lebenspartnerin hätte Zeit....wohnt allerdings nicht bei uns im Haus....wäre das Eigenbedarf?!

Kommentar von Gerhart ,

Bei Vorliegen einer medizinischen Indikation zur Pflege > Pflegestufe 2 und höher> kann das ausreichend für eine ordentliche Kündigung wegen Eigenbedarf sein. Wenn allerdings der Gekündigte der Kündigung widerspricht, kann daraus eine recht langwierige und teure Rechtsangelegenheit werden. Also bitte genau abwägen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 30

Hallo....wie lange gilt die Kündigungsfrist eines Vermieters ohne angabe von Gründen bei einem standart Mietvertrag von 2010?

Ohne Angaben con Gründen kann ein Vermieter nur bei einem von ihm selbst bewohntem Zweifamilienhaus machen und muss sich in der Kündigung auf den §573a berufen.

Die normale Kündigungsfrist verlängert sich dabei um drei Monate.

Die Kündigungsfristen sind je nach Mietdauer 3.6 oder 9 Monate.

Es handelt sich um ein drei Parteien Haus in dem der Vermieter auch selbst mit wohnt. Die Frage wird vom Vermieter gestellt.

Dann kann der Vermieter nicht ohne Grund kündigen und sollte sich schleunigst bei Haus & Grund anmelden, weil er keine Ahnung von Mietrecht hat.

LG

johnnymcmuff

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 33

Ohne wichtigen, rechtlich zulässigen kann der Vermieter nicht kündigen bzw. wäre die Kündigung unwirksam.

Für Vermieter sind die Kündigungsfristen nach Wohndauer gestaffelt.

Nach 5 und 8 Jahren Wohndauer verlängert sich die anfänglich 3monatige Kündigungsfrist um jeweils 3 Monate.

In einem Haus mit 3 Wohnungen gibt es für den Vermieter, auch wenn er selbst dort, wohnt kein erleichtertes Kündigungsrecht.


Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 53

Die Standardkündigungsfrist beträgt lt. Gesetz auch für den Vermieter 3 Monate. Diese verlängert sich für den Vermieter um jeweils 3 Monate, wenn das Mietverhältnis mindestens 5 Jahre und nochmal um 3 Monatem, wenn es mindestens 8 Jahre andauert.

Bei einem Haus mit 3 Parteien, auch wenn davon eine vom Vermieter bewohnt wird, gilt nicht die Ausnahme nach §573 a für eine erleichterte Kündigung durch den Vermieter.

Dies bedeutet, dass eine Kündigung mit gesetzlicher Frist nur unter besonderen Umständen ausgesprochen werden kann. Der typische Fall hierfür ist die Eigenbedarfskündigung.

Antwort
von TrudiMeier, 47

Der Vermieter kann das Mietverhältnis nicht grundlos kündigen.

Dei Kündigungsfrist des Vermieters richtet sich nach der Wohndauer der gekündigten Mietpartei.

Nachtrag: Zumindest gilt dies in Deutschland!

Antwort
von DerHans, 22

Ohne Angabe von Gründen, kann er ÜBERHAUPT nicht kündigen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten