Frage von jasonHTL, 16

Hallo seit paar Monaten brennende Füsse vor dem Schlafen?

Meine Mutter und ich haben seit paar Monaten brennende Füsse vor dem Schlafen. Diese haben wir plötzlich zusammen bekommen. Könnte das sein, dass der Verursacher die neue Wohnung sein, in die wir eingezogen sind? Oder was würdet ihr dazu sagen? Manchmal kommt auch noch die Schlafstörung dazu. Es ist eigentlich sehr unangenehm. Beim Arzt war ich auch noch schon zwei mal. Er sagte das Problem könnte wegen Mangel an Vitamin D und B sein. Aber obwohl ich dafür Medikamente genommen habe, hat es gar nicht genutzt. Hat da schon jemand Erfahrungen damit? Oder weiss was ich am besten tun soll? Ich würde mich wirklich bedanken bei eureren hilfreichen Antworten:)

Antwort
von Tasha, 14

Ich kann nur raten, zu weiteren Ärzten zu gehen. Wenn ihr meint, dass es an der Wohnung liegen könnte, schreibt alles auf, das euch dazu einfällt und lasst einen Allergietest machen. 

Allerdings wundert mich, dass dann die Füße betroffen sind. Lauft ihr mit nackten Füßen durch die Wohnung? Falls ja, könnte es ja am Teppich/kontakt liegen. Falls nein, würde ich eher auf einen Zufall tippen und überlegen, ob sich mit dem Umzug noch etwas anderes geändert hat. Meines Wissens gibt es für "Füße brennen" viele verschiedene mögliche Ursachen. Daher kann es sein, dass ihr ein bisschen Geduld haben müsst, bis der passende Arzt auf die richtige Diagnose kommt.

In der Zwischenzeit würde ich mich mal aufmerksam beobachten und notieren:

Wann fängt das Brennen an? Welche Symptome genau (ist der Fuß z.B. äußerlich auch warm oder normal?)?

Wie lange dauert es?

Was habt ihr vorher gemacht? Was im weiteren Vorfeld, was direkt vorher?

Welche Schuhe/ Strümpfe hattet ihr an den Tagen an, an denen es besonders schlimm/ weniger schlimm war?

Welche Hautcreme habt ihr verwendet?

Welche Seife/ welches Duschgel/ mit welchen Substanzen sind die Füße in Berührung gekommen?

Lasst ihr nachts die Strümpfe an? Welche Strümpfe sind es?

Hat sich mit dem Umzug evt. noch etwas geändert, längerer Fußmarsch oder längeres Stehen tagsüber?

Usw. 

Vielleicht ergibt sich daraus schon ein Verdacht.

Die gesammelten Infos würde ich kurz zusammenfassen und zu den Arztbesuchen mitnehmen. 

Antwort
von Yuurie, 11

Das klingt jetzt vllt doof aber habt ihr 2 auch einen allergietest gemacht? Vllt ist da etwas am Fußboden oder irgendwelche Sporen (z.B. Schimmel ) in der neuen Wohnung versteckt, die man auch nicht sehen kann?
Man weiß gar nicht, auf was man alles allergisch reagieren kann. Zudem Allergien auch später ausbrechen können.

Ich z.b. Reagierte mal auf ein Bakteriums allergisch, das war auch richtig übel!

Und eine Freundin meiner Mutter bekam durch Schimmelsporen im Keller Krebs. (Sie überstand es zumGlück, aber das war echt heftig!)

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten