halloooo ich wurde vor 8-9 monate mit 0,3gram weed erwischt und habe desswegen btm, und habe mich jetzt bei Fahrschule angemeldet.. machen die jetzt drogentest?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Dreamer420,

die Polizei ist verpflichtet der Fahrerlaubnisbehörde mitzuteilen, wenn sich aus einer polizeilichen Feststellung der Verdacht ergibt, dass eine Person zum Führen von Kraftfahrzeugen ungeeignet ist.

Die Fahrerlaubnisbehörde kann von Dir gem. § 11 FeV ( http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__11.html ) zur Auflage machen, dass Du Deine Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen vorlegen musst. Das kann soweit gehen, dass Du auf Deine Kosten die MPU über Dich ergehen lassen musst und das positive Ergebnis der Fahrerlaubnisbehörde vorlegen musst, bevor Dir eine Fahrerlaubnis erteilt werden kann. Das alles kannst Du in dem eben angeführten Link nachlesen.

Allerdings waren die 0,3 Gramm BTM die bei Dir gefunden worden nun nicht so gravierend. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass keine Meldung seitens der Polizei an die Fahrerlaubnisbehörde erfolgt ist.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fahrschule macht sicher keinen Drogentest mit dir. Wenn du deinen Führerschein machen kannst, dann kannst du diesen auch ohne vorherige Drogentests machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamer420
24.02.2016, 17:46

hoffentlich chabbaaaa :((((

0

Keine Ahnung ,  

hast du denn was zu befürchten? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dreamer420
24.02.2016, 17:45

jaaaaa:((

0

Was möchtest Du wissen?