Hallooo Ich habe einen Mops Rüd. 1J. und 3 M. Nun möchten wir uns morgen einen 2ten Rüd.1J. 1 M. holen Geht das gut oder hat jemand schlechte Erfahrung gemacht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

das hängt von den Hunden und der Art der Zusammenführung ab. So pauschal lässt sich das nicht beantworten.

Ich habe es damals so gemacht: Hatte eine Mischlingshünding (Schäferhund-Spitz) aus dem Tierheim und bin mit ihr zusammen zum Tierheim gefahren, um einen Zweithund zu holen.

Habe sie dann aus dem Auto geholt und bin mit ihr und dem potentiellen Zweithund (Rüde, auch Mischling, gleiche Größe, etwas jünger als sie) zusammen erstmal auf neutralem Boden spazieren gewesen. Die zwei marschierten nebeneinander, als wäre es nie anders gewesen. Schien zu passen.

Dann Test Auto: sie natürlich als erste in den Kofferraum springen lassen u. gut beobachten, wie sie sich verhält. Da ich den Eindruck hatte, dass sie vollkommen entspannt war, durfte der Rüde dem Kofferraum näher kommen.

Sie blieb entspannt, Lob, Lecker, kurz und gut, Rüde auch rein, sie bekam natürlich als erste wieder Lob und Lecker, dann der Rüde. Auch gut, kein Futterneid. Die beiden guckten, als wollten sie sagen: 'Haben wir's nun, können wir jetzt endlich nach Hause fahren?'

Vor der Haustür bellte sie den Rüden einmal kurz an. Mir kam es vor, als würde sie ihm nur noch kurz klarmachen, dass sie hier die Nr. 1 wäre, was er zu akzeptieren schien. Also rein und von da an waren die zwei ein Herz und eine Seele. Wir alle haben viele schöne Jahre verbracht. Inzwischen sind sie zusammen im 'Hundehimmel'. :-)

Ich hoffe, diese Geschichte hilft Dir weiter. Alles Gute wünscht Dir und den Fellnasen

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung