Frage von Dragan61, 12

Hallo Nach Arbeitsgesetz im Jahr 2011 Bulgarische und Rumänische Arbeiter, mussten sich erst 3-Monate in Deutschland aufhalten und Dan kann eine Arbeitgeber ?

Nach Arbeitsgesetz im Jahr 2011 Bulgarische und Rumänische Arbeiter, mussten sich erst 3-Monate in Deutschland aufhalten und Dan kann eine Arbeitgeber eine Arbeitserlaubnis beantragen was in Regel dauert bis 5-Monate. Nach meine Frage in Arbeitsagentur mit was sohlen sich die 5 Monate unterhalten (essen,miete...) würde mir beantworten- mit eigene Geld oder als Selbstständige. Na ja ich habe dann eine Bulgare bei mir in Betrieb als Selbstständige beschäftigt bis wann die Voraussetzungen für Erteilung eine Arbeitserlaubnis erfüllt sind und nach 9-Monate(Grund seine LKW Führerschein Prüfung in Bulgarien), habe ich als normale Arbeiter angestellt. Für mich und für meine Steuerberaterin war das nur Überbrückungszeit weil anderes dürfte der nichts Arbeiten. Jetzt hat Staatsanwalt Klage erhoben als Beschäftigung eine schein selbständige und fordert soziale Nachzahlungen Ohne eine Gültige Arbeitserlaubnis keine Sozialversicherungsnummer, also , wen ich die Sozialversicherung Beiträge fon Anfang an Bezahle, dann belohnen wir eine schwarz Arbeit, weil der darf erst nach Erteilung eine Arbeitserlaubnis ( 4,5-5 Monate) normal Arbeiten. Kann mich jemanden beraten wie sohlte ich mich in Gerichtsverhandlung am 23.06. wehren und verteidigen ...Danke
, ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten