Hallo!Meine Tochter 11 Monate alt schläft noch bei uns im bett! Wie kann ich es ihr abgewöhnen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wir haben da nie ein Drama draus gemacht oder uns bewusst fürs Familienbett entschieden, wir haben einfach intuitiv gehandelt und versucht, unser Kind so zu behandeln, wie auch wir gerne behandelt worden wären. Dabei rausgekommen ist folgendes:

1. Kind schlief sehr viel bei uns im Bett, meist ab 24 Uhr. Als es so um die zwei war wurden die Phasen im eigenen Bett länger. Irgendwann kam sie einfach nicht mehr zu uns ins Bett, weil sie durchschlief, da war sie ca. 2,5. Heute kommt sie nur noch zu uns, wenn sie krank ist oder schlecht geträumt hat. Wir haben nie Druck gemacht und sie immer sofort in unser Bett geholt, wenn sie es wollte. es gab nur eine Regel, eingeschlafen wird im eigenen Bett (mit Begleitung).

2.Kind schlief als Säugling natürlich auf bei uns (Beistellbett, auch im Bett). Um 1 Jahr merkten wir, dass er das gar nicht so genießt wie seine große Schwester. Seitdem schläft er in seinem Bett und möchte gar nicht zu uns. Manchmal finde ich das sogar schade - aber wenn er das so mag/braucht, dann sei es so.


Was ich sagen will, folge deiner Intuition, mach weder dir noch deinem Kind Druck und genieß die Nähe. Ich habe noch nie gehört, dass eine 14 Jährigere sich nachts zu Mama und Papa schleicht. Das erledigt sich alles von selbst, wenn das Kind dafür reif ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch garkein Problem. Viele Menschen glauben man bekäme das Kind nicht mehr aus dem eigenen Schlafzimmer wenn man es immer bei sich schlafen lässt. Das Gegenteil ist der Fall wenn du dein Kind gegen Ihren willen aus dem Schlafzimmer bringst ist dies so als würdest ihm Liebe entziehen. Dein Kind benötigt aber sehr viel Liebe und in den ersten zwei Jahren kann man dort garnicht genug geben, so das ich dir empfehlen würde das Kind noch im Zimmer schlafen zu lassen. Es wird dann hinterher umso leichter es ins eigene Zimmer zu bekommen und das Kind hat nicht diesen Liebesentzug erfahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum möchtest du ihr das "abgewöhnen"?

Sicherlich hast du es deinem Mann auch nicht abgewöhnt, mit dir in einem Bett zu schlafen und nachts einfach nur die Nähe des anderen zu spüren.

Deine Tochter genießt das genauso, und im Laufe ihrer Entwicklung wird sie von ganz alleine abnabeln und ihr eigenes Bett aufsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Deiner Tochter Ihr Zimmer/Ihr Bett vertrauter machen.

Also mal in Ihrem Bett spielen und Kuscheln lesen. Sich oft im Zimmer aufhalten. So das Sie sich in Ihrem Bett einfach richtig wohl fühlt.

Dann fängst Du an ein schönes Ritual mit Ihr einzuführen. Das in Ihrem Bett endet. Wenn Sie Nachts zu Dir kommt. Kuschel ruhig mit Ihr und bring Sie dann aber wieder in Ihr Bett.

Immer mit der Ruhe.und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nicht abgewöhnen!

Kinder ziehen von selbst ins eigene Bett, wenn sie die nötige Hirnreife dazu haben.

Tipps, die aus "jedes Kind kann schlafen lernen" entspringen, schaden dem Kind vielmehr, als dass sie überhaupt irgendwelche Nutzen für Mutter und Kind hätten.

Immerhin bist du etliche Jahre älter als dein Kind und schläfst auch nicht alleine, obwohl du das bestimmt schon lange kannst.

http://www.artgerecht-projekt.de/downloads/artgerecht-schlafen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn schläft mit fast 3 Jahren auch noch bei uns. Und es kommt sogar noch ein zweites Kind dazu! Stell dir vor: wir genießen es alle drei! Warum können das Eltern heutzutage einfach nicht mehr? Habt ihr ein schlechtes Gewissen, dass ihr das Kind verwöhnt? Das ist doch Unsinn! Es geht um Liebe, Nähe und Wärme. Solange es für uns alle okay ist, darf jeder bei uns im Bett bleiben. Und ja: Sex haben wir Eltern woanders und ausreichend ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na und? Stört es euch?
Unsere Tochter ist 27 Monate und schläft (noch?) bei uns im Bett, aber uns stört es absolut nicht, wir praktizieren halt das sogenannte Familienbett. Ihr Bettchen steht bei uns mit am Bett, aber sie schläft trotzdem in der Mitte. Sie braucht die Nähe beim einschlafen und auch Nachts.

Solange es euch nicht stört, lasst alles wie es ist! Die Kleinen werden soo schnell groß, und irgendwann will sie von alleine nicht mehr bei euch im Bett schlafen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach hart durchfreifen und ins eigene Bett stecken... haben meine Eltern bei mir damals genauso gemacht. Gott sei dank, sonst hätte ich es mir bis zur Grundschule auch nicht abgewöhnt. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigenartig. Bei mir ging es durch ein schlichtes Verbot. Doch trotz des Verbots ging es so weiter, aber nur wenige Tage. Also ein Verbot wird wohl schon drin sein müssen. Im Problemfall warten bis das Kind einschläft... so wars dann bei mir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie wird nicht zufällig dort sein .Legt sie ins eigene als erstes jeden Tag. Irgendwann bleibt sie dort. Sonntag früh kann sie aber noch bei Euch kuscheln. Keine Panik, sie ist noch klein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 11 Monaten ist sie noch ein Baby, das ist doch normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung