hallo,meine rennmaus hat seit ein paar tagen eine blutige Nase meine andere Maus hat es aber nicht was soll ich jetzt machen ?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es kann mit der Harderschen Drüse zusammenhängen.
Auch wenn das Immunsystem geschwächt ist kann das Vorkommen, es ist aber kein Blut sondern rot gefärbtes "Sekret".
Geh auf jeden Fall zum TA spätestens morgen.
Alles Gute für euch :)
Würde mich freuen wenn du das Ergebnis hier kommentieren würdest :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie die anderen schon meinte wird es eher kein blut sein. sehr viel wahrscheinlicher ist das sekret aus der harderschen drüse. das halten viele (leider auch einige unwissende ta´s) für blut. auftreten kann es an nase und/oder augen. ursache ist immer eine schwäche im immunsystem. sei es durch stress oder krankheit.

als auslöser findet man sehr oft neben den gängigen krankheiten wie erkältung (gehen grade wieder sehr viel um bei den zwergen) auch allergien (zb zu staubige einstreu, das futter, etc). letztere kann man nur durch austesten raus finden. wichtig ist, dass der rennmauskundige! ta die nase einmal grundlich durchcheckt. sprich abhören, abtasten, zähne (inkl backenzähne) anschauen und auch mal in die öhrchen gucken. findet sich da wirklich nichts, solllte man anfangen eine allergie auszuschließen.

zeitgleich die gruppe genau beobachten, ob nicht doch unstimmigkeiten vorhanden sind und sei es nur vermehrtes (zwangs)putzen, esteigen oder winzige rangelein.

eine meiner mausedamen hatte immer wieder eine rote und leicht "verrotze" nase. anfangs dachten wir, sie wäre erkältet. als aber eine behandlung null anschlug fing ich an mit austesten und siehe da: die nase war wieder sauber und alles gut. ursache war zu staubige einstreu. nach einem wechsel auf eine andere sorte war alles wieder gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum TA!es könnte wie hier auch schon gesagt wurde mit der harderschen Drüse und co zusammen hängen(ist auch vermutlich kein Blut)übrigens ist es relativ klar das die andere Maus das nicht hat,weil sie ja nicht "krank" ist.Hoffe konnte helfen und geh bitte mit ihr zum TA(die andere Maus bitte auch mit nehmen,können sich dann gegenseitig beruhigen)LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldangel23
28.10.2015, 00:34

viel wichtiger als das gegenseitig beruhigen ist der gemeinsame gruppengeruch. einige tiere erkennen sich schon nach einer halben stunden nicht mehr wieder, da deren geruch verflogen ist. aus dem grund muss immer die ganze gruppe mit

1
Kommentar von Fluffy7
28.10.2015, 11:03

Ja eben :D

0