Hallo, meine Azubi zur ZMF möchte nicht weiterzubeschäftiget werden. Muss ich ihr zwei komplette Tage zum Probearbeiten trotz Minusstunden freigeben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Freigeben ja, aber nicht bezahlt. Entweder mit Urlaub verrechnen oder eben Minusstunden, die vom letzten Gehalt abgezogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ZahnarztFee
11.04.2016, 19:23

bin mir ned sicher, ob Probearbeiten im BGB §629 mit Freizeit zur "Stellensuche" damit gemeint ist! Beim Probearbeiten hat ja schließlich der Arbeitende generell Anspruch auf Vergütung und sollte bei der RV angemeldet werden. Das geht doch mit dem bestehenden Arbeitsverhältnis nicht mitein!

0