Frage von Pandabaer2001, 230

HalloLeute,ich bin 15und bin in einer Beziehung seit 8 Monaten(er ist 16)will kein sex vor der Ehe,und er war damit einverstanden.Denkt ihr ein j. Kann das ab?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Sandraaaa15, 34

Glaub mir, es nervt ihn extrem aber er will dich nicht verlieren

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 41

Was man als Teenager alles bereit ist zu tun, was man sich vornimmt und was man sich nieeeee im Leben vorstellen kann, ist oft heftigen Veränderungen unterworfen. Natürlich ist der Partner/die Partnerin, die man kennengelernt hat, immer gaaaaanz anders als ALLE anderen und man kann sich unmöglich vorstellen sich von ihm/ihr zu trennen und auf keinen Fall wird man jemals jemand anderen sooooo lieben können... .

Das ist während der Hormonvergiftung der Pubertät völlig normal - und wenn einen erst das Leben einholt, dann lacht man über seine pubertären Vorstellungen vom Leben im Allgemeinen, Partnerschaft im Besonderen und Sex im Speziellen... .

Wenn Dir Dein Freund gesagt hat, dass er bis zur Ehe mit Sex warten kann, dann hat er dies in romantischer Verklärung wahrscheinlich sogar so gemeint. Allerdings wird er möglicherweise früher oder später feststellen, dass er zu einer winzigen Minderheit gehört, wenn er sich tatsächlich daran hält.

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.


Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

In der Praxis halten sich die Männer, bei denen die Jungfräulichkeit weder zu überprüfen ist noch die Gefahr besteht, dass sie mit einem ungewollten Kind nach hause kommen, eher selten an diese Vorschriften und leben ihren sexuellen Appetit mit Frauen aus, die mit ihrer Sexualität offen umgehen - oder amüsieren sich im Bordell.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Expertenantwort
von RFahren, Community-Experte für Beziehung & Sex, 29

Was man als Teenager alles bereit ist zu tun, was man sich vornimmt und was man sich nieeeee im Leben vorstellen kann, ist oft heftigen Veränderungen unterworfen. Natürlich ist der Partner/die Partnerin, die man kennengelernt hat, immer gaaaaanz anders als ALLE anderen und man kann sich unmöglich vorstellen sich von ihm/ihr zu trennen und auf keinen Fall wird man jemals jemand anderen sooooo lieben können... .

Das ist während der Hormonvergiftung der Pubertät völlig normal - und wenn einen erst das Leben einholt, dann lacht man über seine pubertären Vorstellungen vom Leben im Allgemeinen, Partnerschaft im Besonderen und Sex im Speziellen... .

Wenn Dir Dein Freund gesagt hat, dass er bis zur Ehe mit Sex warten kann, dann hat er dies in romantischer Verklärung wahrscheinlich sogar so gemeint. Allerdings wird er möglicherweise früher oder später feststellen, dass er zu einer winzigen Minderheit gehört, wenn er sich tatsächlich daran hält.

Jungfräulichkeit wird oft völlig überbewertet. In ferner Vergangenheit war eine jungfräuliche Braut die Gewähr dafür, dass der frischgebackene Ehemann nicht versehentlich die Nachkommen eines Konkurrenten großzieht bzw. eine ledige Mutter ohne Versorger mittellos zurückbleibt. Daher haben praktisch alle Religionsstifter den vorehelichen Verkehr zur "Sünde" erklärt und entsprechend sanktioniert -was ja auch durchaus gut gemeint und mangels Alternativen der einzig mögliche Weg war. Daher hat diese Praxis und das Ideal der Enthaltung bis zur Ehe auch Eingang in viele Kulturen gefunden.


Dank Geburtenkontrolle, Safer Sex und Vaterschaftstest sind die eigentlichen Beweggründe für die Forderung nach Jungfräulichkeit längst obsolet. Jetzt geht es nur noch um den obskuren Begriff der "Ehre" - wobei meiner Meinung nach der wichtigste Beweggrund die Angst vor dem Vergleich ist ("Was ist, wenn meine Frau/mein Mann mit einem meiner Vorgänger mehr Spaß hatte...?").

In der Praxis halten sich die Männer, bei denen die Jungfräulichkeit weder zu überprüfen ist noch die Gefahr besteht, dass sie mit einem ungewollten Kind nach hause kommen, eher selten an diese Vorschriften und leben ihren sexuellen Appetit mit Frauen aus, die mit ihrer Sexualität offen umgehen - oder amüsieren sich im Bordell.

Menschen mit gesundem Selbstbewusstsein begrüßen es, wenn die Frau/der Mann auch noch andere Erfahrungen hatte, denn sonst fragen sich
viele erst später, wie es denn mit einem anderen Partner wäre und gehen irgendwann fremd... . Da Sex auch ein wichtiger Faktor in einer Beziehung ist (auch wenn einige Moralapostel und Fantasie-Romantiker dies immer wieder bestreiten), sollte man sich auch im Bett verstehen. Hier den Partner erst zu heiraten und dann herauszufinden, ob man die gleichen Vorstellungen von gutem Sex hat, ist als würde man an der Schiessbude versuchen einen Treffer zu landen - blind und mit nur einem Schuss. Viel Glück dabei... .

Die Vorstellungen einer romantischen Hochzeitsnacht zweier Jungfrauen ist in der Praxis dann auch weit weniger romantisch als verkrampft, bemüht und peinlich - dann lieber eine(n) Partner(in) mit Erfahrung.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren 

Antwort
von Robertsfrage, 31

Natürlich Respekt an alle wo bis zum heiraten warten, wenn eine Person nicht warten will ist sie es auch nicht wert wenn ich früher reifer gewesen wäre hätte das macht das was man mit der Person wo man alt werden will einzigartiger, wenn der junge dich für immer will und dich nicht als Hobby Alternative sieht wartet er bis er dich heiraten darf, auch wenn hart klingt aber als junge sehe ich selber die Frauen wo ich nicht heiraten will als nette Abwechslung für den Alltag,  wenn ich es so richtig ehrlich sehe, ich bezweifeln das ich der einzige Mensch bin auf der Welt bin der so denkt

Antwort
von LordDan77, 71

Hallo, lass dir ruhig Zeit. Jedoch finde ich das Persönlich zu hoch angesetzt mit dem Zeitpunk... Es kommt wie es kommt wenn du spürst, dass es das richtige ist dann tue es. Und lass dich nicht drängen, jedoch würde ich dir empfehlen, dass du das mit deinem Freund besprichst. Immerhin sollte er deine Entscheidung respektieren. Wird aber sehr schwer da Statistisch gesehen Jungs vom 17-23 Lebensjahr die meiste Sexuelle Lust verspüren. Wünsche dir viel Glück

Antwort
von newcomer, 89

doch das kann er ab, ca. 5 Tage

Antwort
von Ketzer84, 27

Naja ihr seid noch Jung, würde mich nicht darauf verlassen das er dein einziger Freund sein wird, bzw. das er es sein wird denn du heiraten wirst. Warum eigentlich erst bei der Hochzeit?

Antwort
von Menuett, 50

Sicher gibt es auch Jungs die so denken.

Aber warum willst Du Dir das antun?

Antwort
von CreativeBlog, 54

Guten Abend,

Und warum willst du das ?

Klar kann man das ab. Aber früher oder später für die Leute, die nicht so eine Einstellung haben suchen sich sowieso was neues.

Antwort
von Bilke1406, 68

Naja ist schon schwierig für einen jungen. Denn irgendwann will er mehr haben. Aber du könntest ihn ja mal erlauben das er dir an den Po oder so fassen darf. Noch alles Gute euch beiden. :)

Kommentar von CreativeBlog ,

Und dann heiratet man und der Sex ist mies.

Optimal.

Kommentar von leucolone ,

Eher umgekehrt @CreativeBlog

Antwort
von DennisFC, 67

Ist doch egal was wir davon halten.

Es ist eure Sache.Und wenn er es sagt dann wartet ab.

Mit 16 muss man auch nicht unbedingt rumvögeln 😉

Kommentar von Ketzer84 ,

Klar muss man nicht, aber es schadet auch nicht.

Antwort
von Universal0, 39

Das finde ich super von Ihm und das du damit klar kommst:)🙂☺. Aber es ist eure Sache wenn Ihr damit klar kommt, fantastisch!☺

Antwort
von Detronix, 60

Ich denk oft an sex als junge. denke du musst ihn nur ein wenig verführen. da reicht schon ein sanfter griff zwischen die beine. Könnte nur sein das er abblockt weil er sowieso davon ausgeht das ihr kein sex haben werdet und er dementsprechend unten gerade nicht so sauber ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community