Frage von chrisoh, 41

Hallo, kann ich das fahren mit Anhänger geschäftlich verweigern, da ich keinerlei Praxis habe, oder können die mich zwingen es zu machen?

Antwort
von Tuehpi, 41

Es kommt darauf an;

Welcher Aufgabenbereich steht denn in deinem Arbeitsvertrag? Gehört das Fahren mit Anhänger dazu deine Vertraglichen Pflichten zu erfüllen? Das sind die Fragen die du dir stellen solltest. 

Davon mal ganz abgesehen;

Fahren mit Anhänger ist so schwer nicht. Und wie willst du Praxis darin bekommen wenn du es nicht tust? Sieh es doch als Chance besagte Praxis zu bekommen. Und auch noch dafür bezahlt zu werden. 

Antwort
von Maximilian0296, 22

Wenn du beim fahren mit einem Anhänger keinerlei Praxis hast, wirst du wohl auch nicht die Führerscheinklasse BE haben und darfst somit meines Wissens nach auch gar nicht mit Anhänger fahren.

Kommentar von Tuehpi ,

Wobei dein Wissen hier wenig hilfreich ist, da es Fehler- und Lückenhaft ist.

Kommentar von Maximilian0296 ,

Wenn du dieser Meinung bist, dann füll doch die Lücken die ich hinterlassen habe und verbessere meine Fehler.

Ich weiß, dass man auch ohne BE mit einem Hänger fahren darf. Aber nur mit einer Zugkombination bis zu einer Gesamtmasse von 3,5 t. Ich Frechdachs bin jetzt einfach mal davon ausgegangen, dass der FS hier wohl drüber kommen würde. Damit ist das in meinen Augen eine überflüssige Information und muss nicht erwähnt werden.

Antwort
von hoermirzu, 27

Wenn bestimmte Tätigkeiten zum Job gehören, hast Du zwei Möglichkeiten. 

Antwort
von nordseekrabbe46, 21

hängt von Deinem Arbeitsvertrag ab was da vereinbart wurde

Antwort
von Pfaffenhofener, 24

Reich doch mal bitte die ganzen fehlenden Daten nach:

  • Welchen Beruf hast Du?
  • Welchen Führerschein hast Du?
  • Sollst Du mit Deinem Privat-PKW fahren oder mit einem Firmenwagen?
  • Ist der Anhänger ein Firmenanhänger?
Kommentar von chrisoh ,

Schilder und Lichtreklamerherstellerin, und ich habe FS Klasse B. Es ist ein Firmenwagen und auch der Anhänger. 

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Ok, mit B darfst ja eh "nichts" fahren, gerade mal einen Anhänger mit max. 750kg zulässigem Gesamtgewicht und einer zulässigen Gesamtmasse des Gespanns von 3500kg.

Evtl. hat es sich damit schon von selbst erledigt?

Ansonsten: es ist wirklich nicht schwer, man muß garnicht so viel beachten, wie man immer denkt.

Kommentar von Tuehpi ,

Das ist nicht korrekt. 

Seit dem 19.01.2013 darf man mit der Klasse B durchaus Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse über 750kg fahren. Sofern die Zulässige Gesamtmasse von Anhänger und Zugfahrzeug die 3,5 t nicht übersteigt. 

Kommentar von Pfaffenhofener ,

Stimmt, Du hast Recht!

Ich denke aber, daß das bei der Fragestellerin so oder so an den 3500kg scheitern wird und so garnicht erst fahren darf.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten