Frage von Dieter05071966, 18

Hallo ich würde gerne mit meinem Partner nach Schlaganfall 50 % Behinderung zusammen ziehen?

Er arbeitet in einer behinderten Werkstatt und hat eine kleine 1 Zimmer Wohnung! Ich selber ohne Einschränkungen habe eine Witwenrente und eine Teilzeitstelle. Wenn wir jetzt zusammen ziehen würden sagte man uns wäre es eine Bedarfsgemeinschaft in der ich für seinen Lebensunterhalt mit aufkommen müsse! Ich würde gerne wissen, wie sich das prozentual rechnen lässt oder wer sich überhaupt zuständig fühlt ??

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von MuttiSagt, 10

Kommt darauf an ob er seine Leistung aus Grundsicherung plus Gehalt oder aus Erwerbsminderungsrente plus Gehalt bezieht.

Kommentar von Dieter05071966 ,

Hallo, er bekommt 300,- € Gehalt und die Wohnung und den Strom zahlt die Arge!

Kommentar von MuttiSagt ,

Ah ok! Dann solltet ihr als ersten Schritt Erwerbsminderungsrente beantragen. Das macht die Sache leichter. Wenn ihr sie nicht bekommt, habt ihr wenigstens versucht. Wobei wir in der Werkstatt wo ich im sozialen Dienst gearbeitet habe, eine minimale Ablehnungsrate hatten. Denn es hat ja einen Grund, dass der Werkstattplatz bewilligt wurde. Solange ihr Geld vom Jobcenter bekommt, wird es leider angerechnet

Antwort
von Heidrun1962a, 11

wir wissen nicht, wie hoch deine Einkünfte sind. Das ist ein entscheidender Punkt.

Kommentar von Dieter05071966 ,

Hallo, ich selbst habe mit  Gehalt und Witwenrente ca.1200,-€ netto

Kommentar von Heidrun1962a ,

mit seinem Gehalt zusammen werdet ihr keinen weitere Unterstützung bekommen. 

Antwort
von altgenug60, 6

Überleg dir das! Du wirst tatsächlich nach spätestens einem Jahr voll unterhaltspflichtig.

Kommentar von Dieter05071966 ,

Hallo,

Ich habe es mir ja überlegt, es kann doch nicht am Geld scheitern! Bin 51 und habe endlich die Liebe gefunden, wird wohl eine Rechenaufgabe werden, ob wir uns das leisten können!!!!

 

Antwort
von Hemerocallista, 13

Wenn wir jetzt zusammen ziehen würden sagte man uns wäre es eine
Bedarfsgemeinschaft in der ich für seinen Lebensunterhalt mit aufkommen
müsse!

zuständig ist die stelle, die dir das gesagt hat?

in deiner frage steht jetz nirgends, wer von euch beiden transferempfänger ist?

Kommentar von Dieter05071966 ,

Hallo, Freunde und Bekannte waren die Stelle (-: 

Transferempfänger?? Der Mann hat die Einschränkungen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten