Hallo, ich möchte meiner Schwester für 1 Abend in ihrem Cafe helfen. Geht das ohne Anmeldung (Berufsgenossenschaft), auch wenn sie nicht Besitzerin ist?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hoi.

Zum Unfallversicherungsschutz: ja, du bist automatisch versichert. Grundsätzlich meldet man keine Arbeitnehmer bei der BG an - die Meldung erfolgt dann durch die Entgeltmeldung am Jahresende.

Entscheidend hier ist die tatsächliche Aufnahme der Arbeit. Solange du eine echte Hilfstätigkeit(wie als Kellner, Koch, Barkeeper etc.) ausübst, dienst du ja dem Unternehmer des Cafes, auch wenn der nichts davon weiss. Nur wenn der Chef dir oder deiner Schwester persönlich gesagt hätte, hier darf niemand anders arbeiten, könnte es Probleme geben.

Ob der Chef das im nachhinein arbeitsrechtlich durch z.B. eine Abmahnung oder ordentliche Kündigung sanktioniert, steht auf einem anderen Blatt.

 

Ciao Loki

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ihr Cafe, aber sie ist nicht die Besitzerin?

Wie darf man das verstehen?

Irgendwie müsste das mal genauer erläutert werden bevor man einen richtigen Hinweis geben kann.

Ich weiß, das es bei selbständigen Eltern und ihren Kindern gehen würde, aber Geschwister untereinander...............?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ErnstAndreas66
01.11.2016, 13:52

Hallo, ja Entschuldigung, das war nicht eindeutig.
Es ist nicht ihr Cafe. Der Besitzer ist jedoch nicht erreichbar.
Es geht um einen Abend an dem sie sonst allein ist.

Grüße

0

Was möchtest Du wissen?