Frage von Chrischan73, 392

Hallo, ich habe ich eine Phishing-Mail von Online24 Pay bekommen, in der tatsächlich mein Name mit vollständiger Adresse angegeben ist. Was kann ich tun?

Ich habe den Anhang natürlich nicht geöffnet und ich bin noch nie auf so blöde Phishing-Mails reingefallen, aber die Tatsache, dass meine "echten" Daten dort vorhanden sind, macht mir Sorgen. Woher haben Kriminelle diese Daten und was kann ich dagegen unternehmen?

Expertenantwort
von GaiJin, Community-Experte für Computer, 345

Heya Chrischan73,

das die Deine Daten haben, wirst Du (nicht mehr) verhindern können...

Es sei den, Du machst ´nen Hacker-Schnellkurs, greifst deren Rechner an und löscht alles!

NEIN!, im Ernst...

Ist halt zu spät! Aber oft ist es so, wenn diese unseriösen (hmmmm...) FIRMEN(?) Forderungen stellen, die Ruhe zu bewahren und (vorläufig) nicht zu zahlen!

Ansonsten halt Deine Daten nicht an "alles und jeden" rausgeben bzw. vorher prüfen/überlegen, wer Deine Daten anfordert und ob man denen (zwingend) die richtigen/originellen Daten geben muss!

Und zusätzlich würde ich mir überlegen, evtl. einen VPN-Dienst zu nutzen, das Deine original IP, nirgends auftaucht!

´kay, die VPN´s sind zwar (oft), mit Einbusen verbunden, aber man muss sich halt entscheiden, was einen mehr wert ist...

Greetz,

GaiJin

Kommentar von aang1996 ,

Hatte vor kurzem einen ähnlichen Fall mit PayPal. Allerdings habe ich den Vorgang nicht komplett abgeschlossen.

Die Bösewichte wollten von mir Namen, Anschrift, Bankdaten und zuletzt noch Kreditkarte, nur ich habe keine Kreditkarte. Ich konnte diesen vorgang mit der Kreditkarte nicht abschließen und hab dann daraufhin gemerkt, dass die URL gar nicht übereinstimmt und habe das Fenster geschlossen.

Sind meine anfänglichen Daten etc. schon durchgegangen oder werden diese erst nach Abschluss (Bestätigung oder Fehlermeldung) an die Betrüger geschickt?

Kommentar von GaiJin ,

*hihihi*

DAS kenne ich auch... Habe meine Kreditkarte schon lange nicht mehr und fand es immer seeeeeeeehr interessant und faszinierend, wer dann alles um die Aktualisierung meiner Kartendaten bat...  :-)

Ne, WENN Du den Vorgang abgebrochen hast werden keine Daten übermittelt!

OHNE das böse zu meinen, wenn Du oft/öfter auf iwelchen "obskuren" Seiten bist, solltest Du echt mal überlegen, einen VPN zu nutzen bzw. Deine Daten (Mail) nicht zu schnell heraus zu geben...

Würde vielleicht auch (sogenannte) Wegwerf-Mail-Adressen nutzen, wie HIER (http://praxistipps.chip.de/wegwerf-email-adressen-diese-anbieter-gibts_1674) zu lesen ODER mir bei einen bekannten Dienst (GMX, GMAIL, WEB.de...) eine spezielle Adresse NUR für sowas zu zulegen...

Und (zusätzlich) Dir eine "seriöse" Addy zulegen...

Viel Erfolg!

Antwort
von Kakarlos, 1

Ich habe in den letzten Monaten auch immer wieder mal von der online24 pay ag Zahlungsaufforderungen bekommen und sie nicht bezahlt. Deren Auftreten (falls es diese Firma überhaupt wirklich gibt?) ist wirklich eine Schweinerei, und ich frage mich, wieso sowas nicht verboten ist.

Schöne Grüße, Kakarlos

Antwort
von NoLimitsNoFun, 325

Heutzutage ist es sehr einfach auf solch Daten zu kommen. mfg.

Kommentar von Chrischan73 ,

Ja. Das ist krass. Wenn man aber den Weg kennt, auf dem das passiert, könnte man sich besser schützen...

Gruß zurück :-)

Kommentar von NoLimitsNoFun ,

Ja da stimme Ich dir zu. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community