Frage von hatethislife, 36

hallo.Ich habe einen Freund und wer mein Profil verfolgt weiß ja, dass ich krank bin. Naja und mein Freund kommt da mit nicht so klar. Kann mir jemand helfen?

Hallo, Ich erkläre jetzt meine Situation nochmal etwas anschaulicher. Also ich bin 16Jahre alt und habe seit einem Monat einen Freund. Ich bin psychisch sehr krank. Ich habe schwere Depressionen, Selbsthass, verletze mich selber, eine Essstörung und Suizidgedanken. Ich habe insgesamt 10Suizidversuche gemacht, wovon einer vor 3Wochen war. Ich bin schon in Therapie! Ich war 5Monate in einer Psychatrie was mir leider gar nichts gebracht hat, sondern es eher verschlechtert hat. Ich werde so Anfang Januar noch einmal stationär in eine Psychatrie gehen. Aufjeden Fall mein Freund ist eigentlich gesund er hat keine Psyschiche Probleme, aber seitdem er mit mir zusammen ist, geht es ihm immer schlechter, weil er sich so sorgen macht und er meint, dass er gar nicht damit klar kommt, weil wenn ich wieder extrem depressiv bin lehne ich alles ab und möchte niemanden sehen, noch nichtmal ihn. Und ihn macht dass so fertig er kann teilweise nicht mehr schlafen wegen mir und weiß einfach nicht wie er in solchen Situationen umgehen soll. Sein Arbeitgeben hat auch schon gemerkt, dass er immer so abwesend in letzter Zeit ist und dass man ihm anmerkt, dass es ihm nicht gut geht. Und mir tut dass so weh ich will ihn doch nicht kaputt machen oder ich will auch nicht der Grund sein warum es ihm schlecht geht. Kann mir jemand bitte vielleicht Tipps geben was ich anderst machen kann um ihn nicht so zu belasten oder kann mir jemand für ihn Tipps geben? Ich danke für jede Hilfe und danke dass Du dir die Mühe gemacht hast um den Text zu lesen Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von PurpleMiku, 17

Ehrlich gesagt bin ich von deinem Freund beeindruckt. Ihr seid einen Monat zusammen und er scheint sich wirklich sehr viele Gedanken zu machen. Er muss dich wirklich sehr lieben.

Die Frage ist doch: Wieso bist du depressiv, verletzt sich selbst usw.

Einen Grund muss es ja geben. Ein "Das Leben ist es nicht wert" lasse ich nicht gelten. Seit einem Monat hast du etwas, was das Leben für dich Lebenswert macht. Deinen Freund.

Wenn du nicht für dich selbst an dir arbeiten willst, dann vielleicht ja für deinen Freund. Vielleicht gibt er dir die Motivation die du brauchst, um dich zu verändern.

Ein erster Schritt, auch wenn es dir vielleicht unmöglich erscheint, lass ihn mit dir reden. Auch wenn du keinen an dich ran lassen willst, lass ihn mit dir telefonieren oder schreiben. Rede mit ihm aber auch drüber. Er selber muss verstehen, dass es dir schwer fällt und, solltest du dich verändern wollen, das nicht von heute auf morgen geht. Das braucht alles seine Zeit.

Vielleicht geht es ihm ja besser, wenn er sieht, das du an dir arbeitest. Es versuchst :)

Kommentar von hatethislife ,

Danke dass ist lieb von dir. Also mir geht es so wegen meiner Vergangenheit. Ich wurde damals täglich erniedrigt geschlagen und gedemütigt ob es in der Schule oder in der Familie war. Mein Bruder hat adhs und er hat mir schon so oft weh getan ob er mir einen Zahn blutig geschlagen hat mich mit einem Messer bedroht hat, mir Pfeffer Spray in die Augen gesprüht hat und so weiter. Und meine Eltern haben immer gesagt er hat adhs und gesagt dass ich dran schuld bin dass er mich schlägt, wenn ich mich nicht so verhalte wie er will. Wenn ich ihn zum Beispiel nicht bedient habe, hat er mich geschlagen. Und seit dieser Zeit habe ich halt einen Hass gegen mich selber entwickelt und ich fühl mich so nutzlos und ich denke immer dass jeder Mensch der was mit mir zu tun hat, besser ohne mich dran wäre...Und ja ich versuche ja daran zu arbeiten und ich will ja gesund werden aber ich schaffe es einfach nicht

Kommentar von PurpleMiku ,

Er hat aber was mit dir zu tun und denkt, dass er mit dir besser dran ist. Er liebt dich. Ich will dir auch nicht unterstellen, dass du es nicht versuchst. Das du gesund werden willst glaube ich dir :) Es wird nicht einfach. Es wird auch seine Zeit brauchen. Das ist leider so. Aber wenn du einmal realisiert hast, dass du eben nicht nutzlos bist, es Menschen gibt, die dich lieben, fällt es dir vielleicht leichter. Denk nicht das schlechteste von dir. Menschen machen Fehler. Du, dein freund, ich. Jeder. Die machen uns menschlich und sollten uns nicht über Tage Wochen, vielleicht sogar Jahre belasten. Rede erstmal offen mit deinem freund. Sag ihm, dass du gesund werden willst. Sag ihm aber auch, dass es lange dauern wird und du eben auch mal die Zeit für dich alleine brauchst.

Kommentar von hatethislife ,

Ja das mache ich. Vielen Dank!

Antwort
von Pjksk8, 20

Du kannst ihm helfen, indem du ihm sagst wie wichtig er dir ist. Sollte es dir nicht gut gehn, versuch dich bei ihm kurz zu verabschieden und mach das Handy aus. Ein sehr guter Kolleg war in der selben Lage und hat für die Zeit, in der es ihm schlecht geht sein Handy weggelegt um runter zu kommen:) So konnte er niemanden unnötig belasten

LG

Kommentar von hatethislife ,

Ja das mach ich ja aber das Problem ist, dass er das nicht akzeptiert und dann immer helfen will aber das geht ja nicht. Und auch wenn es mir ganz okay geht er macht sich immer so extreme sorgen und das egal wann und wenn ich das Handy aus machen kommt er vorbei. Und ich hab einfach Angst dass er wegen mir auch krank wird

Kommentar von Pjksk8 ,

Würde es dir besser gehn wenn ers akzeptiert? Wenn ja sag ihm das:) Ich denke er ist dir ein guter Freund und du bist ihm sehr viel Wert und um dir helfen zu können muss ers akzeptieren

Kommentar von hatethislife ,

Ja er akzeptiert es ja, aber das Problem ist immer wenn er meine Narben zum Beispiel sieht lässt er meine Arme los guckt ganz angwiedert und weint fast 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community