Frage von zauberkind1007, 112

Verändert Kokain die Persönlichkeit?

Hallo , ich bin seit 6 Monaten mit einem Mann zusammen. Er hat mir gleich zu Anfang gesagt, dass er Erwerbsunfähigkeitsrente bekommt, da er an einer posttraumatischen Störung leidet. Nach ca. 2 Monaten fragte er mich, ob ich schon mal Kokain genommen hätte. Ich habe noch nie etwas mit Drogen zu tun gehabt. Ich selber bin seit drei Jahren depressiv, was ich aber nach einer schweren Krise sehr gut im Griff hatte. Wir haben es genommen, erst einmal die Woche, dann zweimal, dann dreimal die Woche. Es waren tolle Nächte.Der Tag danach war grauenhaft, aber das ging alles noch. Mittlerweile macht er es auch, wenn ich nicht da bin. Er ist nur noch schlecht gelaunt, desinteressiert, abweisend und eiskalt. Mir selber geht es auch sehr schlecht. Ich habe ihm gesagt, dass ich das Zeug nicht mehr nehmen will. Er weicht mir aus und will nur noch alleine sein. Was kann ich tun. Ich will ihn nicht verlieren.

Antwort
von Amstaff0123, 35

Ich habe es auch probiert und mein freund wollte zu mir aber ich wollte überhaupt kein Körper Kontakt keine Hand halten nichts ich war zwar gut drauf aber irgendwie auch komisch ich fühlte mich als was besseres man hat viel Energie fühlt sich stark und redet ganze Zeit und kein blödsinn sondern gescheite Sachen die einen selbst faszinieren. Dein Gehirn arbeitet sogar viel mehr. Ich denke er verändert sich weil sein Kopf genau so denken will wie wenn er drauf ist obwohl er zb Grade nüchtern ist. Und genau das mach Kokain so süchtig nicht weil es in der Nase brennt und man es spühren will das man Grade drauf ist sondern weil dein kopf diese Fähigkeit schnell reden , denken, gescheit sein haben will. 

Antwort
von LucGoldberg, 59

Er ist süchtig also entweder trennen oder du schaffst ihn in Eine Entzugs Klinik

Antwort
von supaazoe, 56

Lass dich ja nicht in den Mist reiten! Er kann dich nicht dazu zwingen, das Zeug zu nehmen. Sollte er jedoch agressiv werden, würde ich schnellstmöglich den Kontakt abbrechen.

Außerdem kann ich mich LucGoldberg nur anschließen. Entweder Entzug oder Kontaktabbruch. Und zwar ohne wenn und aber.

Liebe Grüße und gute Besserung!

Kommentar von zauberkind1007 ,

Danke für Deine Antwort. Der Notarzt , der gerade hier war, hat auch gesagt, dass selbst nach 3 oder 4 Monaten schon eine Abhängigkeit da ist.
Ich werde nächste Woche Hilfe in Anspruch nehmen

Antwort
von Basti97Quadrat, 30

Kokain verändert in dieser Form definitiv die Psyche und zwar negativ.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community