Frage von Angelmaus07, 41

Hallo,ich bin im februar umgezogen und benötige eine vormieterbescheinung ,also ein nachweis das keine mietschulden sind.was wird da für gebühren fällig?

Antwort
von DerHans, 20

"Gebühren" erheben Behörden.

Hier geht es um eine Dienstleistung, die dir dein vorheriger Vermieter berechnen kann. Er kann es genau so gut kostenlos tun oder dir eben einen Stundensatz berechnen.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 4

Du meinst vermutlich Vermieterbescheinigung.

Der BGH hat entschieden, dass kein Vermieter verpflichtet ist, diese auszustellen. Du solltest also mittels Überweisungsbelege deine pünktlichen Zahlungen nachweisen. Der neue Verm.kann nicht auf die Vermieterbescheinigung bestehen, da rechtlich kein Anspruch drauf bestehen kann (Umkehrschluss).

Antwort
von Hexe121967, 21

wofür brauchst du diese bescheinigung?  eigentlich möchte ein vermieter sich ja absichern ehe er die wohnung vermietet.  andererseits einfach mal bei deinem vorherigen vermieter anfragen ob er dir so eine bescheinigung ausstellt.

Antwort
von ChristianLE, 18

Normalerweise gar nichts.

Unabhängig davon ist der Vermieter nicht verpflichtet, dir diese Bescheinigung auszustellen.

Antwort
von Catayu, 25

Hi. Die kannst du dir von deinem aktuellen Vermieter, meines Wissens kostenfrei ausstellen lassen. Habe dafür noch nie was Zahlen müssen

Antwort
von Sunnycat, 14

Das kommt auf deinen Vormieter an, ob er etwas dafür verlangt oder nicht. I.d.R. eher nicht...

Antwort
von heide2012, 21

Ich habe dafür nichts bezahlen müssen.

Antwort
von Stadtreinigung, 12

Keine Gebühren werden fällig

Kommentar von bwhoch2 ,

Wenn es sich aber um eine Wohnungsgesellschaft mit angestellten Kräften handelt, wird man entweder das Verlangen zurück weisen, denn dazu hat man gar kein Anrecht oder aber eine ordentliche Kostenerstattung verlangen. Wieviel? Das weiß nur der, der die Bescheinigung ausstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten