Frage von Wassermausi67, 35

Hallo,ich arbeite und stocke mit Hartz 4 auf. Meine Tochter 16 möchte zu ihrem Vater ziehen, wie sieht es dann finanziell für mich aus?

ALG 2 wenn Tochter zum Vater zieht

Antwort
von beangato, 24

Du bekommst dann nur noch für Dich Leistungen.

Und möglicherweise wird die Wohnung zu groß, so das die Miete nur noch für 1/2 Jahr so übernommen wird, wie sie jetzt ist. Danach gibt es nur noch die angemessene Miete für 1 Person (wenn Du dann allein bist).

Kindergeld bekommst Du dann auch nicht mehr.

Antwort
von Dea2010, 9

Es sieht so aus:

Du bekommst kein Kindergeld mehr, nur noch "deinen" Regelsatz plus Freibeträge und nach 6 Monaten nur noch die für EINE Person als angemessen geltende Miete.

AUSSERDEM hat dann die Tochter dir gegenüber einen Unterhaltsanspruch, wenn sie beim Vater lebt und bleibt!

Besprich das mit der Tochter, denn das sind einschneidende finanzielle Veränderungen für dich.

Hab ich hinter mir beim Auszug der Großen, das waren dann mal rund 500€, die ich "weniger" hatte. (Kindergeld, Kindesunterhalt und Mietzuschuss)


@BLUMENKANNE.

wenn man von Staats wegen am Existenzminimum daherkrepelt UND dann plötzlich für die Zukunft mit XXX € weniger auskommen soll...da sind solche Kommentare wie deiner völlig unnötig und gehässig!


Denn "Einsparmöglichkeiten" hat man keine und mal eben XX € MEHR verdienen geht auch net soo einfach!


Ach ja, bevor da Kommis kommen: ICH bin inzwischen weg vom ALG2, weil ich zwei Jobs ausübe. Aber ich kann mich gut erinnern, wie das ist, wenn am Ende vom Geld noch Monat über ist UND Kinder vor einem stehen: Mama, ich bracuh XX für die Schule wegen YY... und man sich fragt, soll man jetzt die letzten Kröten für irgendeine Schulsache rausrücken oder davon nochmal was in den Kühlschrank kaufen. (Zu gut Deutsch: Reicht das im Kühlschrank noch bis Monatsende...)


Antwort
von blumenkanne, 8

das ist alles was dir dazu einfällt? wie es dir finanziell geht, wenn deine tochter auszieht?

du bekommst 404 euro regelsatz und deinen mietanteil. sollte die wohnung nicht mehr zumutbar in kdu sein, dann wirst du umziehen müssen.

ist das kind beim vater, wirst du unterhaltspflichtig. sprich du solltest dir recht zügig arbeit suchen um den unterhalt leisten zu können. das ist es was sich für dich ändert.

Kommentar von Dea2010 ,

Lesen hilft: TE arbeitet und ist Aufstocker!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten