Frage von stephi2511, 20

Hallo,eine Frage zum Kindergeld. Bis jetzt war meine Tochter bei mir gemdeldet, jetzt als 2.Wohnsitz, sie lebt aber immer bei mir. Wer bekommt das Kindergeld?

Antwort
von wilees, 15

Um Schwierigkeiten zu vermeiden sollten vielleicht 1. und 2. Wohnsitz bei den entsprechenden Ämtern getauscht werden.

Hierzu ein Auszug aus:


Kindergeldanspruch - Kindergeld Ratgeber 2016

www.kindergeld.org/kindergeldanspruch.html

Mehrere Anspruchsberechtigte

Nicht gerade selten sind Fälle, in der es mehrere Anspruchsberechtigte gibt, die Kindergeld beantragen könnten. Insbesondere ist dies bei getrennt lebenden Eltern der Fall. Daher wurden im § 3 BKGG hierzu eindeutige Regelungen getroffen.


Demnach kann Kindergeld immer nur durch eine Person bezogen werden. Daher hat der Gesetzgeber festgelegt, dass das Kindergeld an denjenigen Elternteil ausgezahlt wird,  in dessen Haushalt das Kind aufgenommen wurde. Lebt das Kind nicht in dem Haushalt eines der Elternteile,bekommt derjenige Elternteil das Kindergeld, der dem Kind laufend den höheren Barunterhalt zahlt. Zahlen beide Elternteile genau den gleich hohen oder gar keinen Unterhalt, können sie untereinander festlegen, wer das Kindergeld erhält. Könne sich die Eltern nicht einigen, kann das zuständige Familiengericht auf Antrag den Kindergeldberechtigten festlegen.

Expertenantwort
von isomatte, Community-Experte für Kindergeld, 6

Wenn sie eine eigene Meldeadresse hat und keinen Unterhalt von min. ihrem Kindergeld bekommt,dann steht ihr das Kindergeld zu,wenn sie aber dauernd bei dir ist,dann kannst du auch einen Unkostenbeitrag von ihr verlangen,wie hoch dieser dann ausfällt musst du selber entscheiden,sollte jedoch angemessen sein !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten