Frage von Fridolin26, 162

Hallo, darf der Makler mein Haus selbst kaufen, wenn er es nicht an den Mann bringt?

Wir haben blöderweise einen befristeten Maklervertrag unterschrieben. Der gute Herr schickt nun immer öfter Interessenten vorbei, denen er weder vorher sagt, dass das Haus komplett saniert werden muss. Er ist nie bei den Besichtigungen dabei.

Nun haben wir ihn angerufen und ihm erklärt, dass wir den Vertrag fristgerecht kündigen werden (eine andere Möglichkeit bleibt uns ja nicht). Daraufhin hat der gute Mann mitgeteilt, dass er, wenn das Haus bis Vertragsende nicht verkauft ist, es selbst kaufen wird. Das ist aber nicht das, was wir wollen. Würden es jetzt nämlich doch lieber behalten und selbst herrichten.

Gibt es einen Weg, den Maklervertrag anderweitig aufzulösen oder nach Beendigung des Vertrags zu verhindern, dass der Makler das Haus kauft? Können wir auch auch "nein" zum Verkauf sagen, wenn er (durch einen Strohmann vielleicht) das Haus selbst kaufen will?

Danke für eure Antworten.

Antwort
von dandy100, 114

Merwürdige Frage.......Natürlich könnt ihr es ablehnen, ihm das Haus zu verkaufen - wem man etwas verkauft, entscheidet man immer noch selbst, oder glaubst Du tatsächlich, man könnte zum Verkauf gezwungen werden?

Den Maklervertrag kann man auch fristlos kündigen, wenn man Gründe angeben kann, die eine ausserordentliche Kündigung rechtfertigen z.B wenn der Makler nicht im Interesse des Auftraggebers handelt, sich nicht um die Vermittlung kümmert oder versucht den Kaufpreis zu drücken.

Es werden alle Gründe anerkannt, die nachweislich das Vertrauensverhältnis beeinträchtigen.

In Deinem Fall ist das ganz einfach, denn es ist ja klar, dass der Makler Euch  nur Interessenten schickt,  die über die notwendige Sanierung absichtlich nicht informiert wurden, damit er selbst das Haus kaufen kann - damit vertritt er nicht Eure Interessen sondern seine eigenen, was eine fristlose Kündigung des Maklervertrags rechtfertigt.

Dass er - falls er ihr Euch doch für einen Verkauf entscheidet - das Haus über einen Strohmann kaufen lässt, dagegen kann man natürlich nichts machen, wobei es dann aber auch letztendlich egal ist, wer das Haus kauft, solange der Preis stimmt.

http://www.makler-vergleich.de/immobilien-verkauf/hausverkauf/hausverkauf-privat...

Antwort
von DennyRS, 92

Ist es nicht letzten Endes das recht der Eigentümer zu sagen ob diese Person es bekommen soll oder nicht? Der Makler soll ich ja nur um das "an den Mann bringen" kümmern.

Antwort
von mexrrrh, 87

Der Markler verkauft euer Haus nur. Er kann es schon selbst kaufen, aber da euch das Haus gehört könnt ihr natürlich sagen, dass ihr es doch behaltet.

Der Markler hat keine Entscheidungsgewalt, da er keine Rechte an dem Haus hat und es auch nicht besitzt.

Der Eigentümer (ihr), habt alle Rechte und könnt somit auch sagen dass ihr das Haus doch nicht verkaufen wollt.

Antwort
von ollikanns, 75

Wenn du der Eigentümer bist, kannst du bestimmen, ob du das Haus verkaufst oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community