Frage von spanien0510, 81

Hallo zusammen,wird bei einer Umschulung wenn man vom Betrieb50% Azubigehalt bekommt, irgendwas von den Leistungen die ich vom Arbeitsagentur bekomme abgezogen?

Antwort
von CWOldie, 58

Bei einer Umschulung erhält man normalerweise Unterhaltsgeld von der ARGE. Wenn man nun zusätzlich vom Betrieb 50 % an Ausbildungsvergütung bekommt, muss man ein wenig umrechnen.

Bei der ARGE erhält man Unterhaltsgeld, welches ein wenig höher ist als Hartz IV. Zu diesem Geld darf man generell 100,- Euro behalten.

Von den nächsten 65,- Euro werden einem lediglich 20 % abgezogen, was zur Folge hat, dass man dann 48,- Euro behalten darf. Insgesamt darf man also zum Unterhaltsgeld 148,- Euro hinzuverdienen.

Alles, was darüber hinaus geht, zieht die ARGE von dem Gesamtverdienst ab.

Kommentar von spanien0510 ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort,

Kriege Arbeitslosengeld( 2 Jahre lang wegen der Umschulung) kein Hartz4

Kommentar von herakles3000 ,

Das könnte unter Umständejn Gut für dich sein es gab Zeiten wo man Arbeitslosgengeld + Azubigehalt behalten konnte wen die Firma das gezahlt hat Wurde da Dan Unterhalstgeld genant.Bzw bei hartz 4 kanst du blos 400€ dazu über die firma bekommen. Fals sich da nicht auch was geändert hat.

Das jobcenter ist noch mieser als das Arbeitsamt und noch Unfähieger Menschen in Arbeit zu Vermittel .Das Arbeistamt versucht es weniesgtens ab und zu mal im Jahr Merhfach..

Antwort
von isomatte, 51

Meinst du das Jobcenter ?

Kommentar von spanien0510 ,

ja Arbeitsamt jobcenter ist doch das selbe oder

Kommentar von isomatte ,

NEIN !

Agentur für Arbeit ist für das ALG - 1 zuständig,dass ist eine Versicherungsleistung und das Jobcenter für das ALG - 2 und das ist eine Sozialleistung die einem bei Bedürftigkeit zusteht und wenn die sonstigen Voraussetzungen gegeben sind.

Es ist also nicht mit Beiträgen verbunden die in die Arbeitslosenversicherung abgeführt werden ( ALG - 1 ) und man innerhalb von 2 Jahren erst mal min. 1 Jahr ( 360 Tage ) versicherungspflichtig gewesen sein muss.

Wenn du ALG - 2 bekommst und dann Erwerbseinkommen oder sonstiges Einkommen wie eigenes Kinder / Waisenrente usw.bekommst dann wird das nach Abzügen von Freibeträgen auf deinen Bedarf angerechnet.

Kommentar von spanien0510 ,

ich bekomme ALG 1  und werde das jetzt wegen der Umschulung noch weitere 2 Jahre bekommen. und meine frage ist weil ich noch 50% azubigehalt bekomme ob da was abgezogen wird

Kommentar von isomatte ,

Das wird sicher angerechnet !

Soweit mir es bekannt ist bekommt man in einer Umschulung nur sein normales ALG - 1 weiter gezahlt und ggf. Aufwendungen wie Fahrkosten.

Wenn du nun Azubi Gehalt bekommst wird sich der Zuschuss von der Agentur für Arbeit verringern.

Aber so etwas klärt man doch gleich vor Ort,bei den Leuten die es dir sicher sagen können.

Kommentar von isomatte ,

Hab noch mal nachgesehen !

Wenn du eine Weiterbildung / Umschulung durch die Agentur für Arbeit machst und eine Vergütung bekommst,dann sind 400 € nach Abzug von Sozialabgaben evtl.Steuern ohne Anrechnung auf dein ALG - 1.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community