Frage von pianoheart, 50

Hallo zusammen.Weiß jemand von euch zufällig ob man Bewerbungen zurückziehen kann falls man sich doch für was anderes entschieden hat?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 6



Hallo zusammen.Weiß jemand von euch zufällig ob man Bewerbungen zurückziehen kann falls man sich doch für was anderes entschieden hat?



Natürlich kann man eine Bewerbung zurückziehen. Denn im Normalfall bewirbt man sich als Bewerber ja bei verschiedenen Arbeitgebern. Einige Arbeitgeber brauchen eben länger, bis sie sich entscheiden. Dann hat man manchmal als Bewerber von woanders schon eine Zusage. Oder man bekommt als Bewerber neue Infos oder hat noch mal neue Überlegungen angestellt, so dass man seine Bewerbung zurückziehen will. Das ist alles kein Problem. Die Rücknahme der Bewerbung sollte aber höflich und positiv erfolgen, denn 1. gehört sich das so und 2. weiß man nie, ob man sich nicht noch einmal im Leben trifft. Hier findest du ein paar Beispiele, wie du deine Rücknahme formulieren kannst: http://www.bewerbung-forum.de/bewerbung/bewerbung-zurueckziehen.html




Antwort
von tajanka, 11

Natürlich kannst du eine Bewerbung "zurückziehen". Du gehst damit rechtlich keinerlei Bindung ein, wenn du dich irgendwo bewirbst. Die Unternehmen kennen diesen Vorgang auch. Nicht jeder, der sich bewirbt, nimmt den Job nach einer positiven Rückmeldung auch an. Du kannst einen förmlichen Brief schreiben, in der Regel genügt aber auch eine E-Mail oder sogar ein Anruf. Auch wenn du dich überhaupt nicht meldest und absagst, passiert dir rein gar nichts.

Kommentar von pianoheart ,

Danke aber geht das zurückziehen auch bei einer Akademie wo ich studieren werde?

Kommentar von tajanka ,

Solange du dich noch nicht dort eingeschrieben hast, bist du rechtlich zu nichts verpflichtet. Ruf doch einfach mal dort an.

Antwort
von Linepudding34, 9

Es ist sinnvoll immer mehrere Bewerbungen zu schreiben. Da man nie weiß ob, wann und wo man genommen wird.
Da man logischer Weise nicht bei allen zusagen kann, weißt du sicherlich.

Falls du mehrere abgeschickt haben solltest, und auch einige positive Rückmeldungen bekommst, suche dir den Beruf aus, der dir davon am meisten zusagt. Und an die anderen Betriebe, Praxen, etc. schreibst du in höflicher Form einen Brief, dass du dich über die positive Rückmeldung sehr gefreut hast, diese doch leider nicht wahrnehmen kannst weil......

Antwort
von HenrikLive, 15

nur weil du dich wo beworben hast musst du da ja nicht anfangen.

Klar normalerweise schickt man ja viele Bewerbungen und bekommt im Idealfall auch mehrere zusagen und dann entscheidet man sich für eine.

LG

Antwort
von Hexe121967, 16

wer sollte es dir verbieten wenn du so höflich bist, die firma darüber zu informieren das du nicht mehr zur verfügung stehst?

Antwort
von Footera, 4

Ja eine Bewerbung ist nicht verbindlich. Es ist normal, dass man manchmal mehrere Zusagen bekommt und sich für ein Unternehmen entscheiden muss. VG

Antwort
von Jaehn97, 9

Klar, solltest es halt möglichst rechtzeitig machen, und nicht , falls du eine Zusage hast, 1 Tag vor Ausbildungsmbeginn, damit die genug Zeit haben sich wen Neues zu suchen

Antwort
von Novos, 7

Ja, das kannst Du, auch ohne es zu begründen.

Antwort
von troublemaker200, 5

ja sicher geht das!!

Antwort
von TomatenFlasche, 13

Klar kannst du machen. Du bist nicht verplfichtet

Antwort
von HerrDegen, 6

Warum sollte man es nicht dürfen? Eine Bewerbung an sich ist ja unverbindlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten