Frage von Oerb84, 68

Hallo zusammen, will mein Nebengewerbe als Hauptgewerbe starten. Ein Landwirt würde mir die Halbe scheune verpachten, darf ich es überhaupt als Gewerbe nutzen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Geochelone, 33
  1. Es gibt kein Hauptgewerbe und kein Nebengewerbe ! Bei der Gewerbeanmeldzung wird nur aus rein statistischen Zwecken gefragt, ob zu diesem Zeitpunkt das Gewerbe zum Haupterwerb oder Nebenerwerb dienen soll. Eine rechtliche Bedeutung hat das Antwortkreuzchen nicht und man muss es auch nicht ummelden, wenn sich daran etwas ändert.
  2. Die Zulässigkeit von Gewerbe in einem bestimmten Gebiet richtet sich nach der Baunutzungsverordnung. Frage unbedingt vor Vertragsabschluss in deinem Bauamt nach !
  3. Da ein Gewerbe eine völlig andere Nutzung als Landwirtschaft ist, müsstest du eh eine Baugenehmigung für die Nutzungsänderung beantragen.
Antwort
von newcomer, 49

klar kannste es nutzen und die Pacht als Betriebsausgaben ansetzen. Ich hoffe die Scheune ist beheizt sonst mußte dich im Winter warm anziehen

Kommentar von Oerb84 ,

dürfe ich auch das Gelände mal kaufen aber nur Gewerblich nutzen, also keine Landwirtschafliche nutzung!?

Kommentar von beast ,

Ja sicher doch -  wober der Landwirt auch ein Gewerbetreibender ist....

Kommentar von Geochelone ,

Sorry, aber deine Antwort ist völlig falsch, denn zum einen ist ein Landwirt kein Gewerbetreibender und zum anderen richtet sich die Zulässigkeit nach Baurecht !

Kommentar von beast ,

Dann erkläre mir mal wozu der Landwirt dann einen Gewerbeschein benötigt ....

Kommentar von Griesuh ,

newcomer, leider falsche Antwort, schaue den Beitrag von Geochelone was die Nutzung anbelangt

Antwort
von beast, 38

Natürlich. Allerdings wird  für die Scheune zusätzlich noch eine saftige Steuer fällig.... Ein Bekannter von mir  nutzt eine Garage als Gewerberaum und  darf dafür im Jahr 3000 Euro blechen... 

Kommentar von wurzlsepp668 ,

wofür soll bitte eine saftige Steuer fällig werden?

welche?

Kommentar von Helmuthk ,

Na- wenn er Apfelsaft herstellt: Die Apfelsaftsteuer.

Kommentar von beast ,

Für die Mosterei als Gewerberaum....

Kommentar von beast ,

Für die Scheune  die Du als Gewerberaum nutzt..... So wie die Garage meines Bekannten ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community