Hallo zusammen, wie lange kann man von 1 Millionleben, wenn man nicht mehr arbeiten kann und fraglich eine Rente bekommt?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Mit einer Million hat man die finanzielle Freiheit. Das bedeutet: Das Geld wird nicht mehr weniger. 

Wie das gehen soll? Man legt die Million gut an, zum Beispiel die Hälfte in Immobilien, die andere Hälfte auf dem Aktienmarkt. Für EUR 500.000 bekommt man (zum Beispiel in Nürnberg) fünf kleine Eigentumswohnungen, die man je für mindestens EUR 300 kalt vermieten kann. Das macht also schon EUR 1.500 pro Monat. 

Mit den Aktien sind die laufenden Erträge noch höher. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du das Gedl vernünftig anlegst, sollten im Monat ein paar tausend Euro als Zinsen herauskommen. Davon kann man dann bis an sein Lebensende leben.

1% von 1 Mio sind 10.000,- Euro jährliche Zinsen. Ab 3 - 4% - und das ist realistisch - bist Du schon in einer Region, wo Du gut davon leben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Genesis82
24.03.2016, 16:18

Wo bekommt man denn heute noch 3-4% Zinsen? Noch dazu für so eine hohe Anlagesumme?

0

Ich weiß zwar nicht wie du an 1 Mille kommen willst aber hier mal einen Plan den ich für mich selbst für den seltenen Fall aufgestellt habe falls ich mal im Lotto gewinne ;-)

Gewinn 1.000.000 €

Kauf von 4 Eigentumswohnungen a 250.000 €

1 Wohnung beziehe ich selbst (=Mietfrei wohnen / Nur Nebenkosten zu bezahlen)

Die restlichen 3 Eigentumswohnungen vermiete ich zu je 600,00 € (bei uns in der Region eher unterer Mietspiegel)

Sind dann um die 1800,00 € netto ohne das du davon selbst Miete abdrücken musst.

Mit 1800 € kann man denke ich ziemlich vernünftig leben. Sollte man dennoch ein wenig mehr benötigen, könnte man über einen Minijob nachdenken. Immerhin besser als ne Vollzeit Stelle :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt ein wenig drauf an. Wieviel verdienst du denn jetzt? Und kommst du damit aus? Oder würde dir auch weniger im Monat reichen?

Wenn du mit 2.500 Euro im Monat auskommst, dann reicht das Geld für etwas mehr als 33 Jahre. Nicht berücksichtigt sind dabei Inflation und Zinsen. Beides ist im Moment bei nahezu 0, das wird aber nicht dauerhaft so sein. Und sobald die Inflation höher wird als die Zinsen, dann reicht das Geld entsprechend weniger Jahre.

Sinnvoll wäre es also, dieses Geld in etwas sicheres zu legen. Also z.B. in eine Wohnung, damit du wenigstens vor Mietsteigerungen sicher bist. Dann musst du aber Geld für Reparaturen zur Seite legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sagen wir mal, Du möchtest ordentlich leben , 800,- Euro Miete, 500,- Haushaltsgeld, etwas Spaß usw. sagen wir 2.000,- bis 2.500,- Netto. wären ca. 30 Jahre, nicht gerechnet die üblichen Preissteigerungen. Aber eben auch nur Kapitalverbrauch.

Wenn Du einigermaßen solide anlegst, kannst Du trotz geringem Zinsniveau, 2-4 5 jährlicher Erträge haben und dann wäre es schon so, dass Dein Kapital erhalten bliebe.

Oder Du kaufst Dir von 100.-150.000,- Eine Wohnung und hast nur die Nebenkosten zu zahlen.

Es gibt viele Varianten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hängt von Deiner Lebenserwartung ab, von Deinen Ansprüchen und von der Art der Anlage. Hier zwei Beispiele:

Bist Du jetzt 25 Jahre alt und erwartest 100 Jahre alt zu werden, legst das Geld zinslos (Bundesanliehen!!) an, dann stehen Dir mtl. 1.111,11€ zu Verfügung. Auf dem Land, wo man oft noch billig wohnen kann, käme man damit geradeso über die Runden.

Ist die Lebenserwartung nur noch 25 Jahre und das Geld mit 3% angelegt, kannst Du (nach Steuern!) monatlich 3.000,- Euro verbrauchen und diese Entnahme zum Ausgleich des Anstiegs der Lebenshaltungskosten sogar noch jedes Jahr um 3% erhöhen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an wie viel du aus gibst. Wenn du eine Millionen im Monat ausgibst einen Monat. Wenn du 500.000 im Monat ausgibst 2 Monate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von droemmeri
24.03.2016, 15:28

Schade, die Frage war eigentlich ernst gemeint. Ich habe eine schwere psychische Erkrankung und weiß nicht, wie lange ich noch arbeiten kann.

1

Bei einer mille auf ein monat berechnet mit 5 tausend ausgaben kannst du 16.6 jahre damit leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du jeden Monat 2000€ ausgibst, mit KV und allem 40 Jahre etwa. Aber man sollte aus solchen Summen auch Gewinn erzielen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Investier die Hälfte und leb wie ein normaler mittlerer unterklassen Mensch.

Brauchst nie wieder auch nur ein finger zu heben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du im Monat 1200€ brauchst kannst du davon ungefähr 70 Jahre leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Komme zunächst zu 1 Mio. Wenn Du die Intelligenz dazu hast brauchst Du Dir um den Rest keine Sorgen zu machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt darauf an, wie viel du ausgibst. Ich denke ich würde mir ein eigenes kleines Haus kaufen (weil sonst geht ja das meiste Geld für die Miete drauf irgendwann hat man so viel miete gezahlt, dass man sich damit ein Haus kaufen könnte ) und dann eben sparsam leben. dann wird das schon für ne Weile reichen denke ich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie "fraglich eine Rente bekommt". was soll das heißen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?