Frage von Betim123456789, 120

Hallo zusammen und zwar ich bin 18 Jahre alt und fühle mich sehr Einsam :(?

Kurz und Kanapp ich wurde vor Ca.1 Jahr von allen meinen besten Freunden aufs übelste verarscht ausgenutzt ausgelacht und belogen. Naja nachdem ich mit ihnene die Freundschaft beendete. Beendetten Ca 5. weitere Leute mit mir auch die Freundschaft da ich ein schlechter Umgang seit. Somit habe ich ungefähr 13 Leute verloren also alle meine engsten Freude. Danach wurden viele Gerüchte über mich verbreitet teilweise auch von meinem eigenem Bruder... ;( Kommen wir mal zum Punkt denn ich könnte hier noch so viel erzählen Ich fühle mich seit langem sehr sehr einsam und fühle mich egal wo ich bin in der Öffentlichkeit also unwohl beobachtet oder das alle mich hassen und mich nicht mögen. Seit Wochen habe ich so Art Heulamfälle und weine ich fühle mich sehr wertlos und unwichtig und habe große Probleme anderen Menschen zu trauen denn die Freude und Freundinnen die ich jetzt habe da habe ich halt nämlich immer das Gefühl das sie auch falsch sind mich veraschen mich net mögen und ich sie störe also fühle mich wie das 5 Rad am Wagen. Am besten wäre ich gar net mehr hier auf dieser Welt denn seit mehr als 1 Jahr wurde ich ja nur verarscht und ausgenutzt Ich sehe Momentan alles nur noch negativ und sinnlos in leben. Zur Zeit möchte ich eigentlich nur noch saufen denn da vergisst man wenigsten für einen Augenblick alles. Im Endeffekt interessiert es eh keinen wie es mir geht und was ich Tuhe... Das einzige was ich noch gerne mach ist tanzen und feiern alles andere ist egal ich gehe zur Zeit auch nur noch abends raus tagsüber nicht mehr. Gerne mag ich es auch alleine zu sein abends im Park Z.b. Ich heule ziemlich oft und es fühlt sich an wie so ein schmerzt direkt in Herz dadurch fühlt es sich an als ob ich keine Luft bekomm. Habe auch manchmal Schlafprobleme und träume schlechtes. Fühle mich minderwertig und sehe auch keine Hoffnung mehr da das alles schon sehr lange so geht. Ich weis einfach nicht was mit mir nicht stimmt manchmal weine ich in lache gleichzeitig wie gestört ich bin und was aus mir geworden ist naja ab und zu denke ich mir auch das ich das alles villeicht auch verdient habe. Kann mir jemand helfen was habe ich?? :(

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LuminaLuna, 24

Deine Gedankengänge (Jeder denkt schlecht über dich, verarscht dich) deuten auf eine Paranoide Persönlichkeitsstörung hin . 

Das weinen und co kann man auf Depressionen schieben, auf Panik...das kann ich nicht so genau eingrenzen. 

Mit dem rausgehen...nun ja, das klingt eher nach einer Art Selbstschutz Versuch. In der Hoffnung, dass man dich nachts nicht sieht, gehst du nur Nachts raus. 

Und ich kann dir zu 100% sagen. 

Der Alkohol lässt dich das zwar für einen Moment vergessen. Allerdings lindert dieses Getränk gar nichts. Es verstärkt diese Dinge nur. 

Wenn du trinkst um zu vergessen und dich diese Zustände wieder einholen, was willst du dann ? Mehr trinken . So Kann man ganz schnell in eine Sucht verfallen. Und das ist nicht gut. Zumal es auch deinem Körper Schadet. 

Und hey was bringt es dir mit 13 falschen Leuten in der Sonne zu chilln, wenn du mit einem wahren Freund im Regen tanzen kannst ? ;)
Kopf hoch. Am besten du suchst einen Therapeuten auf. Das wird dir sicher helfen ^^

Antwort
von labertasche01, 30

Du solltest
1. einen Arzt aufsuchen ( Hausarzt) um abklären zu lassen ob du Depressionen hast.
2. An deinem Selbstbewusstsein arbeiten. Wie wäre es mit dem roten Kreuz? Eine Gemeinschaft und  du kannst gutes tun.
3. Neue Leute kennenlernen.
Z. B. Einen Tanzkurs besuchen,
Beim roten Kreuz oder Asb oder so anmelden,
Einen Karatekurs besuchen,
Kurse bei der VHS besuchen
4.  auf dein Herz hören beim Aussuchen  neuer Freunde.
Alles Liebe!

Antwort
von Korinna, 49

hi, das hast du nicht verdient. Es ist jetzt wohl eine schwere Zeit für dich, aber wenn du das dann hinter dir hast, bist du stärker. Wenn jemand dich so behandelt, dann waren es nie Freunde. Du brauchst andere Kreise. Weißt du, was mir aufgefallen ist: dass du schreibst, du tanzt gern. Da würd ich jetzt einhaken. Mach einen Salsa Kurs oder lern einen anderen Tanz. Das bringt dich mit anderen Leuten zusammen und auf andere Gedanken. LG  und alles Gute, Korinna

Antwort
von KreativerNamex, 27

Niemand hat sowas verdient! Es ist nicht schlimm mal alleine zu sein. Es gibt viele falsche Leute, die Menschen ausnutzen oder schlecht behandeln. Du willst doch nicht solche Freunde haben, oder? Nein! Warte lieber bis du irgendwann neue Leute kennenlernst. Geh mit dir selber aus und genieß' die Zeit auch mal mit dir selber :) Nebenbei lernt man hin und wieder nette Leute kennen! (spreche da aus Erfahrung) 

Du solltest dich nicht wertlos/nutzlos fühlen. Du bist es nicht wert mit solchen Menschen abzuhängen, die dich nicht wertzuschätzen wissen. Verliere niemals die Hoffnung, denn es wird besser wenn du versuchst das Beste aus der Situation zu machen. Zuhause im Zimmer wird man keine neuen Kontakte knüpfen können! Nimm an den Freizeitangeboten teil, die in deiner Stadt angeboten werden. 

Du solltest es als ein Zeichen sehen, wenn man Freunde verliert. Mir zeigt sowas immer, dass dieser Mensch nur für eine bestimmte Zeit ein Teil in meinem Leben sein sollte. Dinge passieren nicht ohne Grund. Geh raus, nimm an Aktivitäten teil, führe SmallTalks mit Fremden und sei nicht deswegen traurig. 

Antwort
von GrasshopperFK, 48

Fange mal an ein bischen Selbstbewusstsein aufzubauen. Sorge erstmal dafür, das du mit dir selbst zufrieden bist und konzentriere dich nicht darauf, was andere sagen.

Der Rest ergibt sich dann von ganz alleine, aber rumsitzen und (entschuldigung) "jammern" bringt dir mal garnichts.

Antwort
von missSunshine180, 27

Hey tut mir echt leid für dich ,mir gings schon immer so mittlerweile ist es schon so schlimm das ich in der Schule usw wo viele Leute sind Wutausbrüche bekomme und dann emotional zusammenbreche..ich weiß selbst nicht mehr weiter aber du bist nicht die einzige die sowas erlebt deswegen ..halte durvh ich werde mir Psychologische Hilfe holen und ddas solltest du auch tun weil ich weiß wie es einen kaputt machen kann.

Antwort
von jackysusi, 18

ihre Geschichte haben mich gerührt, es gib guten und schlechten Menschen, man muss vorsichtig sein im sache Umgang mit Menschen, ich hatt auch schlechte erfahrungen mit Menschen, vorallem in meiner Schulzeit, und dies habe ich leider soziale Phobie, geh am besten zur Therapie, oder rede mit ihre Mutter, bei mir war es so das zu spät geworden war. ich möchte nicht, dass bei ihnen zugesossen wird mit dem soziale phobie deshalb bitte ich ihnen, zur therapie, kopf hoch . 

Antwort
von 486teraccount, 23

Depressionen weil Freunde immer nah waren.

Kann leider nicht helfen aber alles gute :( <3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten