Frage von PhilippDerGrose, 29

Hallo zusammen: Mein Kleiner Bruder ist seit neuestem süchtig, habt ihr vielleicht Erfahrungen was man dagegen machen kann?

Antwort
von Elphie, 29

Hey, da wären ein paar mehr Infos hilfreich;)
Wie alt ist dein Bruder? Was lässt dich annehmen, dass es eine Sucht ist? Sprich wie äußert sich das? Wie lange spielt er am Tag? In wieweit vernachlässigt er andere Dinge? Und wie war es vorher?

Kommentar von PhilippDerGrose ,

Mein Bruder ist 18 Jahre als wie lange er genau spielt weiß ich nicht aber ich nehme mal an mindestens 6h am Tag er hat früher viel mit Freunden gemacht jetzt zockt er nur noch

Kommentar von Elphie ,

Ich denke mit 18 ist dein Bruder alt genug, um vorerst allein Verantwortung für solche Dinge zu übernehmen. Solang er nicht seine Schule/Ausbildung/Studium (was auch immer er macht) dadurch vernachlässigt, lass ihn. Ich mein, mal nen blödes Gegenbeispiel: Angenommen du hast gerade eine Buchreihe für dich entdeckt, die so spannend ist, dass du das Buch nicht aus der Hand legen kannst. Das wirkt für eine gewisse Zeit auch wie eine Sucht. Hier wird aber niemand etwas sagen, da Bücher als "pädagogisch" wertvoll gelten (und zwar ziemlich egal, was fürn Schund es da teilweise gibt;)). Momentan ist das für ihn einfach super spannend und er hat den Ehrgeiz da weiterzukommen. Und da es hier um einen nach dem Gesetz erwachsenen Menschen geht, solltest du ihm die Entscheidung schon selber überlassen, ob er momentan lieber spielt oder sich mit Freunden trifft. Oft genug, legt sich das mit der Zeit von ganz allein, ich meine letztlich hat doch jeder Phasen, wo er nach irgendwas süchtig ist, ob das nun wie oben erwähnt ne Buchreihe ist, ne Serie oder nen Computerspiel oder aber was ganz anderes. Und da du schreibst, dass das seit neuestem so ist, nehme ich an, dass das bisher über einen durchaus normalen Zeitraum so ist. Warte erstmal ab, ob sich das von selbst wieder legt und wenn du wirklich irgendwann das Gefühl hast, du müsstest dir Sorgen machen, dann sprich mit ihm. Aber mach ihm keine Vorwürfe, dann blockt er garantiert ab, hör dir auch seine Seite an und versuch zu verstehen, was ihn an dem ganzen so reizt und lass dir erklären, ob ihm seine Freunde dadurch plötzlich "egal" sind oder ob er vllt momentan einfach nur tierisch Spaß an dem ganzen hat. Du kannst ihn ja auch rauslocken, indem du ihm vorschlägst zusammen etwas zu machen, was ihm tierisch Spaß macht, ob das nun vllt nen Freizeitpark ist oder zusammen feiern gehen oder zb sowas wie Lastertag spielen gehen. Aber bevormunde ihn nicht, ich bezweifle, dass du damit weit kommen wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten