Frage von Chiko789, 22

Hallo zusammen! Kann mir jemand erklären, wozu die verbale Wortkette gebildet wird?

Alles was ich dazu finden konnte, lässt mich darauf schliessen, dass ich damit das Subjekt im Satz identifiziere. ABER: wenn ich das Subjekt aus dem Satz streichen soll, weiss ich doch schon vorher was das Subjekt ist. Also welchen Zweck hat es die verbale Wortkette zu bilden?

Vielen Dank für Eure Antworten! Chiko789

Antwort
von Deponentiavogel, 10

Was anscheinend als verbale Wortkette bezeichnet wird, ist schlicht eine Alternative für einen Imperativ:

– Ärger den Peter nicht, Susi!

– Susi, nicht den Peter ärgern!

Warum es verbale Wortkette genannt wird, liegt vermutlich darin begründet, dass es sich bei ›Nicht den Peter ärgern!‹ um keinen ganzen Satz handelt. Es fehlen ein Verb für das Prädikat (Infinitive sind keine Verben, sondern Substantive!) und ein Subjekt.

Dass kein Subjekt vorhanden ist, ist für Befehlssätze typisch. Es wird schließlich jemand adressiert, nicht über jemanden gesprochen. 

Konstruktionen mit Infinitiv sind allerdings keine Sätze, weil der Infinitiv wie gesagt kein Verb ist – und nur Verben können im Prädikat stehen, weshalb es syntaktisch gesehen eine Wortkette ist.

Allerdings wird der Infinitiv hier verbal (wie ein Verb) gebraucht, und zwar wie ein Verb im Imperativ, in der Befehlsform. Daher verbale Wortkette.

Wenn du eine bilden willst, denk einfach an einen Befehlssatz bzw. einfach an einen Befehlssatz denken!

Kommentar von Chiko789 ,

Hallo Deponentiavogel,

danke für die sehr ausführliche Antwort. Leider ist meine Frage trotzdem nicht vollständig beantwortet. Vielleicht war die Fragestellung auch nicht klar genug. Es ist so, dass ich einen Satz bekomme z.B. "An einem Nachmittag gingen vier Kinder verbotenerweise über die Gleise". Nun soll ich daraus die verbale Wortkette bilden. Wie das geht weiss ich, nur zu welchem Zweck man das benötigt weiss ich nicht. Was soll ich mit dem Ergebniss: "an einem Nachmittag verbotenerweise über die Gleise gehen / vier Kinder" anfangen? Wenn ich einen Befehlssatz bilden oder wenn ich den Gebrauch der Verben im Imperativ lernen soll geht das doch direkter. Ich verstehe den Sinn nicht warum ich mir aneignen soll aus einem bestehenden Satz die verbale Wortkette heraus zu ziehen. Wozu könnte das gut sein?

Wie gesagt, trotzdem Danke für die Mühe.

Chiko789

Kommentar von Deponentiavogel ,

Das ist der Irrsinn der Pädagogen. Sie glauben, mann müsste Muttersprachlern Grammatik auf Umwegen über den Intellekt beibringen, statt sie einfach machen zu lassen (du bist doch Muttersprachler, oder?).

An einem Nachmittag gingen vier Kinder verbotenerweise über die Gleise.

Jetzt soll man offenbar das Subjekt (vier Kinder) streichen. Damit es kein komplett verkorkster Satz werden soll, streicht man jetzt aber auch überflüssige adverbiale Bestimmungen (an einem Nachmittag / verbotenerweise).

--› Nicht über die Gleise gehen! 

    Nicht über die Gleise gehen, Kinder!

Ich schätze, das ist, was sie verlangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten