Frage von Riane25, 22

Hallo zusammen, kann mir jemand der mal Reizdarm hatte, sagen was man dagegen machen kann? Ich war bei drei verschiedenen Ärzten, jedoch erfolglos!?

Antwort
von macblondi, 18

LOW Fodmap Diät! Ich habe dabei herausgefunden das ich eine non celiac Glutensensivität habe.. Das kann man z.B. nicht beim Arzt nachweisen lassen. Ausserdem vertrage ich Fructose und Laktose nur in geringen Mengen. Probier's mal aus.

Antwort
von Mignon2, 22

Wenn schon 3 Ärzte dir nicht helfen konnten, wie sollen dir dann Laien aus dem Internet helfen können, die dich gar nicht untersucht haben/untersuchen können?

Vielleicht ernährst du dich falsch und/oder unzureichend und das sind die ersten Warnsignale deines Körpers.

Antwort
von Allexandra0809, 18

Hattest Du schon Untersuchungen? Zumindest Ultraschall solltest Du gehabt haben.

Kommentar von Riane25 ,

Ich hatte Ultraschall, blutabnahme, Stuhluntersuchung. Alles ok. Reizdarm wird aber auch damit nicht festgestellt. Mein Physiotherapeut sagte, das es das sein kann. Da jemand in meiner Familie schwer krank geworden ist und mich das sehr stark belastet. Ich bin kein Arzt. Möchte nur wissen, wenn es jemand hatte, was diejenigen dann gemacht haben. Ist nicht so schön dauernd einen aufgeblähten Bauch zu haben.

Kommentar von Allexandra0809 ,

Kann Dich gut verstehen. Auch ich hatte starke Probleme mit meinem Darm. Bei mir wurden einige Untersuchungen durchgeführt. Dann lag ich noch 2 Wochen im Krankenhaus, bekam erst mal einige Tage nichts anderes als nur Tee und Zwieback. Dann Schonkost, also 3 Tage nur Suppe und dann ein Festessen, nämlich Kartoffelbrei :-). Die Ärzte wussten dann immer noch nicht, wo alles herkam, aber es ging mir dann wieder besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten