Frage von Steffen77, 128

Hallo zusammen, kann ich einen Denon PMA 720 Verstärker problemlos mit Magnat Monitor Supreme 200 Lautsprechern betreiben?

http://www.amazon.de/gp/product/B007Y3OBIS?psc=1&redirect=true&ref_=oh_a...

Die Magnat Monitor Supreme 200 Lautsprecher findet man auch auf Amazon. Leider konnte ich den Link hier nicht einfügen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dalko, Community-Experte für HiFi & Lautsprecher, 128

Hallo Steffen77,

Von den technischen Daten her spricht nichts gegen diese Kombination. Die Impedanz der Lautsprecher ist mit 4-8 Ohm angegeben, der Verstärker hat eine maximale Ausgangsleistung von 80 Watt an 4 Ohm, also stimmt die Abstimmung von Lastimpedanz der Lautsprecher und maximaler Ausgangsleistung des Denon optimal.

Falls du aber irgend wann mal ein weiteres Paar Lautsprecher an dem Verstärker anschließen und beide Paare gleichzeitig betreiben möchtest, dann solltest du reine 8 Ohm Lautsprecher anschaffen, denn wenn du die Magnat mit anderen  4 Ohm Lautsprechern parallel betreibst, halbieren sich die Lastimpedanzen der Lautsprecher auf 2 Ohm, was eine Überlastung der Endstufe im Denon Amp bedeuten würde.

Wenn der gleichzeitige Betrieb von 2 Paar Lautsprecher nie in Frage kommen wird, dann steht dieser Anschaffung nichts im Weg.

Der Denon Amp hat einen Preamplifier-Out, also einen Vorverstärker-Ausgang, an dem du z.B. einen aktiven Subwoofer anschließen kannst.

aber

einen Main In, also einen Eingang der Endstufe, besitzt er nicht!

Wenn er vorhanden wäre, könntest du ein Zusatzgerät einschleifen oder beim Anschluss eines aktiven Subwoofers, der einen gefilterten Ausgang besitzt, diese Hochpass-gefilterte Signal zurück zum Denon Main In führen, dadurch würden die Magnat im Tiefbass entlastet, der ja jetzt vom Sub abgestrahlt wird. Dadurch steigt die Belastbarkeit der Magnat und sie klingen insgesamt sauberer, klarer.

Auf diese optimale Anschlussmöglichkeit eines Sub mit Entlastung der beiden Magnat-Satelliten-Lautsprecher im Tiefbassbereich musst du also verzichten. Erst der PMA-1520AE, der preislich in einer anderen Liga spielt, hat diesen mit Power Amp Direkt In bezeichneten Eingang.

Eine Alternative wäre der Yamaha R-S 700. Er ist mit ca. 380 Euro teurer, aber auch besser und mit Pre-Out, Main-In und Sub-Out bestens ausgestattet.

http://www.technikdirekt.de/tv-audio/hifi/receiver/468286/yamaha-r-s-700-schwarz

Falls ich noch andere Alternativen finde, melde ich mich wieder.

Grüße, Dalko

Kommentar von Steffen77 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Es folgt gleich noch eine Frage...

Kommentar von Steffen77 ,

Auf der Rückseite des Denon sind 3 Netzsteckdosen für weitere Hifi-Komponenten. Ist es empfehlenswert diese zu nutzen oder "macht man das nicht"?
Ich möchte hier einen DCD-720AE und einen Audio Bluetooth Adapter anschließen.

Hast du auch einen Tip im Bezug auf einen Audio Bluetooth Adapter?

Kommentar von dalko ,

Danke für den Stern

Auf der Rückseite des Denon sind 3 Netzsteckdosen für weitere Hifi-Komponenten. Ist es empfehlenswert diese zu nutzen oder "macht man das nicht"?

Die 3 AC-Outlets sind dafür vorgesehen, die Stromversorgung von anderen Geräten in der Anlage zu übernehmen, die einen Euro-Netzstecker besitzen. Wenn du die maximal zulässigen 100 Watt nicht überschreitest, spricht nichts dagegen. Ich vermute, dass du in "das macht man nicht" das "man" hinterfragst und dich eher auf nachprüfbare, fachlich begründete Aussagen verlassen möchtest, und da spricht nichts dagegen.

Es gibt jedoch Berichte aus der Vergangenheit, wo an PC-Netzteilen noch eine 230 Volt Kaltgeräte Anschlussbuchse angebracht war. Wurden daran weitere Geräte mit hoher Leistungsaufnahme angeschlossen, konnte beim Ausschalten durch eine induktive Spannungsspitze das Netzteil beschädigt werden.

Der DCD-720AE hat eine Leistungsaufnahme von 22 Watt und passt demnach optimal an diesen Anschluss.

Die Kombination von PMA und DCD 720AEist ideal, da sie den analogen Verstärker durch digitale Signalverarbeitungstechnik ergänzt, der verbaute D/A-Wandler von Burr and Brown mit 32-Bit und bis zu 192 kHz Samplerate ist hervorragend.

Hast du auch einen Tip im Bezug auf einen Audio Bluetooth Adapter?

Das ist ein heikles Thema. Es gibt Bluetooth-Adapter als Receiver, Transmitter und mit beiden Eigenschaften. Darunter sind Akku-versorgte Geräte und in dieser Gruppe Geräte, die während des Ladens des Akkus ihre normale Funktion einstellen - geht natürlich nicht!!!

Ein anders wichtiges Kriterium ist die Sendestärke. Üblich sind Adapter, die allerhöchstens 10m überbrücken können, teilweise machen die aber schon bei 3m schlapp. Hier ist der Verbindungsaufbau häufig gestört.

Es gibt aber auch Adapter, die bis zu 100m schaffen und kaum Störungen im Datenverkehr kennen sollen.

Nach einer ausführlichen Recherche vor etwa einem Jahr war ich ziemlich gefrustet, da bei allen Adaptern immer ein ziemlich hoher Anteil negativer Kundenbewertungen dabei war, die ich auch teilweise nachvollziehen konnte.

Dieser Thread gibt meine Erfahrungen sehr gut wieder, bitte alles lesen, danach wirst du das Thema "Bluetooth" eventuell mit anderen Augen sehen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-32-51810.html

Ich habe daraus geschlossen, das man nicht daran vorbeikommt,  Adapter zu bestellen (mit Rückgaberecht) und sie zu testen.

Hier eine Liste verschiedener Geräte, und da man bei GF nur einen Link posten darf, sind alle weiteren Links von mir verändert worden. Ersetze das von mir vorangestellte x durch www oder das y durch http, kopiere den Link in die Adresszeile deines Browsers und alles funktioniert wieder.

x.amazon.de/LinTech-blueLino-Bluetooth-Empf%C3%A4nger-Support/dp/B00A74ZRT8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1363419048&sr=8-2

y://at.yamaha.com/de/products/audio-visual/accessories/wireless-accessories/yba-11_w/?mode=model

Dieser Adapter von Yamaha benutzt den "CSR's aptX® Audio Coding Algorithmus für besten Klang"...ob das so stimmt, sagen dir deine Ohren und ist abhängig von der Qualität deiner digitalen Audio-Dateien. Der billigste Anbieter ist zur Zeit

x.sevenrabbits.de/de/i/339829

ebenfalls ein gutes Gerät

x.amazon.de/Harman-BTA-Bluetooth-Empf%C3%A4nger-schwarz/dp/B008ZBP45M/ref=sr_1_cc_1?s=aps&ie=UTF8&qid=1363374263&sr=1-1-catcorr

x.amazon.de/Logitech-schnurloser-Musikadapter-Bluetooth-Audioger%C3%A4te/dp/B004ZH0RSY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1339509095&sr=8-1

x.bluetooth-adapter.com/philips-aea250012-hifi-adapter/

x.bluetooth-adapter.com/imperial-bar-bluetooth-3-0-receiver/

Dieser Adapter von Philips hat gute Eigenschaften, bitte genau lesen

x.bluetooth-adapter.com/philips-aea270012-multipair-empfaenger/

x.bluetooth-adapter.com/imperial-bar-bluetooth-3-0-receiver/

x.technikempfehlung.de/testberichte/logitech-bluetooth-audio-adapter-im-test#pro

Eine Liste von 37 Geräte

x.idealo.de/preisvergleich/AlleTestProdukte/18301.html

seeehr teuer, aber interessant

x.sempre-audio.at/Musical_Fidelity_V90-BLU_-_Neues_aus_der_Musical_Fidelity_V90-Series.id.3675.htm

Viel Spaß beim Lesen, falls dich das alles verwirrt, helfe ich dir gern bei der engeren Auswahl

Wichtig:

Das sind alles Bluetooth-Receiver, also Empfänger. Einen Transmitter würdest du benötigen, wenn du ein Audiogerät bluetooth-fähig machen möchtest, z.B. ein TV-Gerät oder einen vorhandene CD-Player usw. Wenn dich diese Adapter ebenfalls interessieren, kann ich dir darüber ebenfalls einen Überblick verschaffen

Grüße, Dalko

Kommentar von Steffen77 ,

Ganz lieben Dank. Das muß ich jetzt erst mal abarbeiten. Nur vorweg: Den Logitech Bluetooth Adapter hatte ich auch ausprobiert. Und ich denke günstigere Geräte bringen den gleichen (mittelmäßigen) Sound. Nun dachte ich an das Amazon Basics Gerät....aber wie gesagt bin ich noch nicht durch deine Tips durch...

Kommentar von Steffen77 ,

Dalko,
hier noch ein anderes Problem welches mit dem Verstärker nun leider schon häufiger aufgetaucht ist.
Wo kann der Fehler liegen wenn der rechte Lautsprecherausgang nur noch ein minimales Ausgangssignal liefert wobei der linke volle Leistung gibt. Nur soviel: Die Balance ist auf Mitte und es wurde nirgendwo manipuliert....aus heiterem Himmel rechter Lautsprecher fast tot.
Die Gegenprobe ergab dass es nicht am Lautsprecher liegt. Das Problem tritt nach 1-2 Stunden Betrieb in Zimmerlautstärke auf und es war unwitzigerweise nicht das erste mal.

Gibt es hier eigentlich auch die Möglichkeit eine PN zu schicken?

Viele Grüße

Steffen

Kommentar von dalko ,

Die PN geht über die Freundschaftsanfrage, die du an mich richtest. Ich bestätige, danach ist die PN möglich.

Kommentar von Steffen77 ,

Auf deiner Profilseite finde ich nur Expertenthemen und Interessen jedoch keinen Button o. Ä. für eine Freundschaftsanfrage...
Wie geht das?

Kommentar von dalko ,

ich habe dir gerade eine Freundschaftsanfrage geschickt

Kommentar von Steffen77 ,

Irgendwas stimmt hier nicht. Ich hab überall rumgeklickt aber: Keine Freundschaftsanfrage und keine Möglichkeit eine zu stellen. Profilinfos und den ganzen Kram konnte ich ändern. Wie ist dein Benutzername im Hifi-Forum? Dann versuch ichs da mal...

Kommentar von dalko ,

Wenn du dich einloggst, siehst du oben einen blauen Balken mit Text (Frage stellen, Fragen, Antworten, Aktionen, Themen A-Z) und einem kleinen Haus-Sympol, welches für deine Startseite steht.

Wenn du auf die Startseite gehst, findest du rechts rinrn großen Kasten. Oben steht dein Benutzername, darunter siehst du Einträge wie

  • Mitteilungen
  • Nachrichten
  • Freunde
  • Komplimente
  • Antworten auf meine Fragen
  • und andere

Hier müsstest du einen roten Hinweis bei Nachrichten oder Freunde sehen können auf eine Freundschaftsanfrage. nachdem du diese Mitteilung angeklickt hast, siehst du meine Anfrage, die du nur noch annehmen musst. Danach erscheine ich in deiner Freunde-Liste

Wenn du in deiner Startseite auf den obersten Punkt "Mitteilungen" klickst, kommst du neuerdings auf eine Seite, in der oben ein von dir ausgewähltes Panorama-Bild zu sehen ist.

Unterhalb des Bildes ist eine Leiste mit Buttons, die mit "Profil, Beiträge, Mitteilungen, Nachrichten, Merkliste" beschriftet sind.

Wenn du Mitteilungen auswählst, müsstest du eine Nachricht finden, dass dalko mit dir befreundet sein will. Einfach anklicken und bestätigen.

Wenn du mein Profil besuchst, findest du in meinem Panoramabild unten rechts einen Button, mit dem du deine Freundschaftsanfrage an mich richten kannst.

Bitte probiere das nochmal aus. Meinen Benutzernamen im HiFi-Forum möchte ich hier nicht veröffentlichen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community