Ich wurde nach zehn Jahren Beziehung vor paar tagen von meinem Freund verlassen. Er sagte, er liebe mich nicht mehr. Wie soll ich das schaffen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tja, das erste Mal eine Trennung zu erleben fühlt sich wirklich grausam an. Du wirst mit der Zeit darüber hinweg kommen! Ich hatte die Situation mit 20 und dachte, das wäre nun mein Ende - es war einfach nicht zum aushalten. 30 Jahre und ein paar Beziehungen später kann ich Dir versichern: Du findest mind. einen neuen Partner und evtl. weitere Trennungen sind auch nicht mehr so schwer zu ertragen - auch wenn Du es Dir gerade wahrscheinlich nicht vorstellen kannst.

Jetzt kümmere Dich erstmal um Dich, Deine Interessen, Deine Ziele. Mir haben Spaziergänge in der Natur geholfen, da kann man in Ruhe nachdenken, hat Bewegung an der frischen Luft (was ja auch ganz gesund ist). Gewinne emotionalen Abstand von Vergangenem. Trauere, solange du es brauchst. Löse Dich von den Restgefühlen Deiner Beziehung. Und erst wenn Du einen Strich unter die vergangene Beziehung machen kannst und auch wieder alleine wunderbar zurecht kommst - dann erst ist Platz für eine neue Beziehung. Stürze Dich um Himmels willen nicht aus Einsamkeitsgefühlen heraus von einer Beziehung in die Nächste! Das wird nix. Achte darauf, das ein neuer Partner seine letzte Beziehung auch schon verarbeitet hat, um offen für einen Neubeginn zu sein. Mit gemeinsamer Trauer nach verflossenen kann nix haltbares neues entstehen. Da eignet sich eine Gesprächsgruppe viel besser. Ein Partner sollte ein Partner sein, kein Therapeut (gilt für beide).

Die Beruhigungstabletten machen mir etwas Sorge. Besprich mal mit Deinem Arzt, ob Du evtl. eine Therapie brauchst.

Wenn Du dann etwas Abstand gewonnen hast: versuche herauszufinden, was genau zur Trennung geführt hat (damit Du es beim nächsten Mann besser machen kannst). Was genau hat Deinen Freund bewogen, sich eine Andere zu suchen? Der Fehler ist nicht, dass er anscheinend eine Andere hat, sondern warum war er mit eurer Beziehung so unzufrieden, das er die Beziehung beendete/ eine neue Partnerin hat. Merke: in einer intakten Beziehung sind die Partner immun gegen andere Verlockungen. Etwas war aus seiner Sicht nicht okay. Vielleicht wollte ER gar nicht heiraten? War das evtl. nur DEIN Traum, aber nicht seiner? Da laufen viele Männer davon. Lockere Beziehung ja, aber ohne Verpflichtungen... Manche Männer definieren das, was wir allgemein "Beziehung" nennen auch völlig anders. Der Gipfel ist ein Exemplar, der sein Umfeld nach 1 Jahr Beziehung (wohlgemerkt mit zusammen wohnen, Kontovollmacht für ein prallvolles Konto, Post öffnen & erledigen, etc.) schockte mit "wieso, ich bin doch Single, da kann ich machen was ich will!" und zog mit der nächsten Frau um die Ecke.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schlag ihn dir aus dem kopf. mit 25jahren hast du noch alle zeit der welt, jemand zu finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung