Frage von Janes1245, 23

Hallo zusammen ich wurde mit btm angehalten und habe Brief von den Richter bekommen ich soll ein Fev §14 Absatz 1 Satz 1 Nr 2 ?

Hallo zusammen ich wurde mit btm angehalten und habe Brief von den Richter bekommen ich soll ein Fev §14 Absatz 1 Satz 1 Nr 2 machen. das mpu? Und was muss ich da machen ?

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 7

Hallo Janes,

der Brief den du bekommen hast, war ganz sicher nicht von einem Richter, denn so eine Maßnahme wird ausschließlich von der Führerscheinbehörde angeordnet....

Bezogen auf den von dir genannten Paragraphen, ordnet die Behörde ein Fachärztliches Gutachten an. In diesem FäG soll deine Konsumform bestimmt werden. Wenn dieses (für dich) negativ verläuft, wird dein FS entzogen und du kannst nur nach nachgewiesener Abstinenz und pos. MPU eine neue Fahrerlaubnis erhalten.

Läuft das FäG positiv für dich, war es das und du kannst deinen Schein behalten.

Beim FäG hast du ein Gespräch mit einem Arzt und eine medizinische Untersuchung (u.a. eine Blutabnahme). Des weiteren werden 2 Urinscreenings (oder eine Haaranalyse) von dir verlangt, die erste Urinprobe dürfte schon bald anstehen. Werden dabei aktive THC-Werte gefunden gilt das als Kontrollverlust und das Gutachten wird ebenfalls negativ...

Was du also auf jeden Fall machen musst, ist, den Konsum von Drogen sofort einzustellen!

Da du wohl mit THC am Steuer eines Wagens angehalten wurdest und dein Aktivwert über 1 ng/ml gelegen hat, kann nur Einmalkonsum deinen Schein retten...

Gruß Nancy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten