Frage von ChromeWurst, 68

Findet ihr das Leben im Kloster heute noch zeitgemäß?

Ich recherchiere für dieses Thema, wegen meiner Hausarbeit der Realschule und sammle dafür Meinungen!

Ich hoffe auf Antwort

Mit freundlichen Grüßen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EpiXraZe, 39

Ich war gerade vor Kurzem mit meiner Firmgruppe in einem Kloster für ein Wochenende.
Es war auch recht spannend mit all denen zu reden, aber man merkt extrem, dass sich viele nicht mehr dafür entscheiden, da man natürlich nach recht strengen Regeln leben muss, man muss keusch leben was auch nicht einfach ist und man hat auch spezielle Aufstehregeln. Dies kommt jedoch auf das Kloster drauffan.
Ich persöndlich finde, es wäre ein toller Ort um sich von der Welt zurückzuziehen und sich einfach mal eine Pause gönnen. Du hast den ganzen Tag Ruhe und gar kein Stress.
Jedoch auf ewig würde ich es nicht ausshalten, da es einem mit der Zeit extrem langweillig wird.

Dessweiterem sind heute viele nicht mehr so extrem gläubig wie früher. Viele beten nur noch wenn es ihnen schlecht geht und denken dann: ööh gott hat mich eh nicht gern. Aber wenn es einem gut geht denken nicht alle an Gott.

Ich bin selber zwar auch nicht extrem Gläubig, aber man muss der Realität ins Auge schauen, dass Kloster langsam aussterben.

Kommentar von larry2010 ,

wobei ich von einem kloster weiss, wo eine entfernte verwandte lebte, wo man deutliche fortschritte hat.

in dne 60ziger jahren stickte man noch altartücher udn verkaufte entsprechend kerzen und andere dinge, während man die schwestern auf dem traktor im weinberg unterwegs sind und einen modernen laden hat, wo man ihre produkte kaufen kann.

vorallem wird in der familie aber vom mittagessen erzählt, als diese verwandte besucht wurde und es einen sehr mickirgen hering gab. heute haben sie einen italienischen koch.

ich denke, es kann durchaus passieren, das sich die menschen in den näcshten jahren wieder für ein leben im kloster begeistern können, da man heute zuviele möglichkeiten und freiheiten hat.

Kommentar von EpiXraZe ,

Das kann sehr gut sein und das glaube ich dir auch sofort.
Jedoch glaube ich, dass die Kloster lernen müssen, für sich zu werben und auf sich aufmerksam zumachen, damit sie ganz klar den Interessen vorzeigen können, was die Positiven Sachen im Leben in einem Kloster mitsich bringen würde.

Antwort
von DerTroll, 36

Was meinst du mit "zeitgemäß"? Das ist keine Frage der Zeit. Es war schon immer eine Entscheidung, die man für sich selbst treffen muß. Wer es darmals wollte, hat es gemacht und genau so gilt es auch für heute. Beweggründe kann es viele geben. Aber wenn sich einer für ein Leben im Kloster entscheidet, kann er das gern tun. Das hat nichts damit zu tun, daß wir nun in anderen Zeiten leben als früher.

Antwort
von hooo123, 34

Abgesehen von meiner persönlichen Meinung:

Es mag immer noch Leute geben die sich zu so etwas berufen fühlen und deshalb ja, warum denn nicht.

Und wieso sollte es nicht mehr zeitgemäß sein... ich verstehe die Leute die jetzt dagegen argumentieren, aber es gibt auch immer noch Leute, die sich hobbymäßig Ritterrüstungen anziehen und realistische Schwertkämpfe durchführen. Der Vergleich hinkt ein bisschen, aber die Aussage sollte verständlich sein :)

Antwort
von Dracolin, 18

Hmm...Also Ich kann nicht wirklich ein Ja oder Nein sagen. Okay sehr sehr weniege leben noch im Kloster aber wen sie es wollen und so ihrem Glauben neher bringen wollen finde ich es gut. Zeitgemes macht es kaum noch einer also eher Nein. Aber in manchen Rigonen kommt es doch noch oft vor da also eher ja. Aber hier in Deutschland eher Nein.

Also Ich stimme dagegen :D Aber sonst kommt es drauf an wer wie leben möchte eig kann man jetzt nicht dafür abstimmen. Aber Ich persönlich finde es Leider Nicht...



Antwort
von larry2010, 19

ich denke, es gibt nach wie vor menschen, die im kloster ihre erfüllung finden. ob sie mit einem normalen leben nicht zurecht kommen, weil es zuwenig regeln gibt oder zu viel druck.

unabhängig davon, welche religionen kloster betreiben. schliesslich hat man da möglichkeiten erstmal ohne verpflichtung dort zu schauen, wie man dort lebt.

Antwort
von loema, 27

Diese großen Plastikbrillengestelle, die so mancher Mönch seit den 50ern trägt ist jetzt Hippsterstyle.

Antwort
von OIivix, 28

Tradiotion hald. Ich finde es gut, wenn man das will.

Antwort
von Shany, 24

Genauso wenn Du nun fragen würdest ist die Kirche noch zeitgemäß;-) Ich finde das sollte jeder für sich selber beantworten 

Antwort
von maja11111, 29

nun du brauchst eine gute ausbildung um dort angenommen zu werden. du musst etwas gelernt haben, was die brauchen und solltest hart arbeiten können. immerhin müssen die damen und herren sich wie in jedem anderen unternehmen auch tragen können. es ist eine größere wohngemeinschaft, die sich gern märchen erzählt und dort lebt um der realität zu entfliehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten