Frage von Vadim2011, 40

Hallo zusammen! Ich wollte mal fragen, ob es normal ist, wenn ein Mann sich von einer Proktologin, also von einer Ärztin untersuchen und behandeln lässt?

Antwort
von Turbomann, 20

@ Vadim2011

Warum sollte das unnormal sein, sie ist ein Arzt, genau wie ihre männlichen Kollegen.

Dann dürften Frauen ja auch nur zu einer Frauenärztin gehen.

Wenn du in eine Klinik eingeliefert wirst, da wirst du auch von Ärztinnen und Ärzten untersucht.

Antwort
von sojosa, 19

Warum denn nicht? Dir ist das scheinbar peinlich, die Ärztin sieht dich lediglich als Patient. Also, kein Problem, alles ist gut.

Antwort
von turnmami, 14

Was ist daran unnormal?

Eine Ärztin kann genauso viel wie ein männlicher Kollege. Wo liegt das Problem?

Antwort
von safur, 22

Warum nicht? Das ist doch ein Arzt. Wie meinst du?

Antwort
von Akka2323, 5

Es gibt männliche Frauenärzte und weibliche Urologen oder Proktologen. Wo ist das Problem, Hauptsache es wird Dir geholfen.

Antwort
von noname68, 20

ich verstehe die frage nicht? gibt es irgendeine situation, in der das geschlecht des arztes eine rolle spielt?

Kommentar von Vadim2011 ,

Also, würde es nicht kommisch aussehen, wenn ich mich mit so einem intimen Problem an eine Frau wende?!

Kommentar von Turbomann ,

Nein ganz sicher nicht.

Sie hat studiert und kennt die Anatomie des Körpers und sie wird sich auch dabei nichts denken, das sieht sie den ganzen Tag.

Glaube auch manche Ärzte sind nach Feierabend froh, wenn sie mal andere Sachen sehen und hören.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community