Frage von babbelButz16, 29

Hallo zusammen, ich bin zwar erst 16, möchte aber gerne Hebammenwesen studieren. Ist hier jemand der dies bereits studiert und mir sagen kann ob sich das lohnt?

Verdient man mit Studium mehr? Wo kann man am besten studieren? WIe lange im vorraus muss man sich bewerben, um gute chancen zu haben, genommen zu werden?

Wäre schön wenn sich jemand findet der etwas genauer bescheid weiß.

Danke schon mal im Vorraus :)

Antwort
von teutonix1, 18

Bedenke, dass zur Zeit viele Hebammen aufgeben müssen, weil ihre Versicherungsbeiträge ins Uferlose gestiegen sind und sie diese nicht mehr erwirtschaften können.

Kommentar von PeterJohann ,

Es wird ja auch nicht zwingend vorgeschrieben sich selbstständig zu machen - in Pflegeanstalten und Krankenhäusern trägt der Arbeitgeber die Infrastrukturkosten inkl der Haftpflichtversicherung.

Kommentar von October2011 ,

Wobei sich da die Frage stellt ob diese einen Berufsanfänger einstellen oder eher eine erfahrene Hebamme, die aus der Freiberuflichkeit hinaus möchte und sich deshalb bei einem Krankenhaus bewirbt?

October

Kommentar von isebise50 ,

Hebammen werden zur Zeit händeringend von den Krankenhäusern zu Anstellung gesucht. Selbst wenn nur eine Stelle ausgeschrieben ist, werden zumeist mehrere gesucht. Um aber nicht den Anschein der Unterbesetzung zu erwecken, wird dies nicht in der Stellenausschreibung erwähnt.

Dabei sind Berufsanfänger gerne gesehen, sie sind zumeist noch belastungsfähig, flexibel und zudem hochmotiviert.

Die wenigsten Freiberuflichen wollen sich den stressigen Klinikalltag antun und die gewohnte 1zu1-Betreuung aufgeben. Deshalb geben sie "nur" die Geburtshilfe ab (das ist der teuerste Versicherungsanteil) und arbeiten in der Vor- und Nachbetreuung oder geben ihren Beruf gleich ganz auf.

Antwort
von PeterJohann, 18

Gute Güte- studierte Pflegekräfte...

Ob es zu Anfang besser bezahlt wird ist bei dem überregulierten Pflegemarkt in Deutschland fraglich, aber zumindest hat man eindeutig bessere Aufstiegschancen (ich würde aber keinem empfehlen nur den BS zu machen, sondern immer den Masterabschluss)

Einfach mal auf der Seite der Budesarbeitsagentur googeln:

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index?path=null

Dort gibt es Infos zum grundständigen (auch dual) und weiterführenden Studium.

Wenn man von dort nach Kursnet weitergeht bekommt man auch eine Liste aller Hochschulen die den Bachelor in Hebammenkunde anbieten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten