Frage von DenglerC, 44

Hallo zusammen bei mir sind die Heizungsthermostate für meine Fußbodenheizung im Keller verbaut, kann das so richtig sein?

Antwort
von Simko, 27

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das falsch, da Raumthermostate stets auf die jeweilige, individuelle  Raumtemperatur abgleichen sollen.

Antwort
von Sudelnuppexxl, 22

Üblicherweise ist bei jedem Abgang des Fußbodenheizkreisverteiler ein thermoelektrischer Stellantrieb montiert. Dieser wird über einen Raumthermostaten angesteuert welcher in dem dazugehörigen Raum montiert ist. 

Bezeichnest du eventuell den thermoelektrischen Stellantrieb als "Thermostat"? 

Mach am besten mal ein Bild auf dem man auch den vermeintlichen "Thermostat" sieht dann lässt sich möglicherweise erklären.

Antwort
von Asardec, 30

Hier wäre ein Foto vom Ventil, bzw. Ventilkopf hilfreich.

Aber pauschal kann ich dir sagen, dass keine richtig ausgeführte  Fußbodenheizung über ein Thermostatventil wie z.B. Heizkörpr läuft.

Wärend die Köpfe bei Heizkörpern die Raumtemperatur erfassen werden bei einer Fußbodenheizung bzw. -temperierung entweder motorische, händisch oder thermostatisch über die Mediumstemperatur geregelt. Eine Montage im Keller wäre somit kein Problem, da der Montageort hierfür nahezu unwichtig ist. 

Antwort
von realistir, 14

kann schon, vor allem wenn es richtig gemacht wurde, aber alles ist ja relativ.

Meist ist solcherlei nur Geldmacherei für den Heizungsbauer, denn thermich dicht ist kein Zimmer und die meisten Räume sind auf gleicher Solltemperatur. Nur Bad und Schlafzimmer weichen vom üblichen Soll ab.

Würden sich aber auch ohne Thermostate einstellen lassen. Ich habe im Haus keine Thermostate.

Wie heißen deine denn usw?

Antwort
von DietmarBakel, 21

Ja.

1. Wo ist Dein Problem?

2. Was ist für "Dich" ein Thermostat?

Das wäre erst einmal hilfreich, eine hilfreiche Antwort zu finden.

Gruß Dietmar Bakel

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten