Frage von Farinho, 55

Hallo zusammen.. Also, ich habe 2007 meinen Schein wegen Alkohol (ohne Unfall, Unfallflucht ect) abgeben müssen. 2012 bin ich beschuldigt worden....?

Hallo zusammen.. Also, ich habe 2007 meinen Schein wegen Alkohol (ohne Unfall, Unfallflucht ect) abgeben müssen. 2012 bin ich beschuldigt worden in 2 Fällen mit Cannabis gehandelt zu haben und es kam zu einem Urteil. Ich darf im Mai jetzt die MPU (Alkohol) machen. Es sieht alles gut aus. Meine Frage: "Auch wenn ich die MPU nur wegen Alk machen darf, könnnen Sie mir bei der MPU sagen, hey da ist ja noch einen Eintrag wegen BTM das geht aber nicht...?? Die FS stelle hat ja das Urteil bzw. die Akte auch vorligen...?!

Grüße und danke für Antworten

Expertenantwort
von nancycotten, Community-Experte für MPU, 9

Hallo Farinho,

hast du denn mal bei der FSSt. in deine Akte hineingeschaut um zu sehen was dort enthalten ist? Wenn nein, solltest du das auf jeden Fall mal machen...

Da die FSSt. "nur" eine Alk.fragestellung an das MPI hat (ansonsten hätte sie ihre Fragestellung auf Drogen erweitert), wird dich der Gutachter auch anlassbezogen fragen. Es kann natürlich sein das er auf die Drogen zu sprechen kommt, ich gehe aber davon aus das du nicht vorhast ihm zu erzählen das du regelmäßig kiffst, oder?

Gruß Nancy

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten