Frage von Omer2984, 73

Hallo zsammen Ich hab eine Frage zum Islam,ich bitte um ernsthafte Antwort.Keine blöden Komentare?

An Vielen Stellen im Koran steht die Barmherzigkeit allahs.Er ist viel Barmherziger als der Bestrafende.

Aber ab und zu bekommt man das Gefühl das man nicht mehr weiss ob er einem verzeiht oder bestraft.Weil an vielen sellen im Koran steht auch das Hölenfeuer. Im Prinzip gehts um folgendes,man kann wegen einer Sünde im Höllenfeuer landen,aber genau so für eine gute Tat ins Paradies eingehen.Ich weiss nicht ob ihr es versteht oder nicht.Aber am Endefekt weiss niemand ob er in die Hölle eingeht oder ins Paradies.

Danke im Voraus

Antwort
von Andrastor, 47

Das ist ein Punkt den sich die monotheistischen Religionen teilen. Die Interpretationsgewalt in diesem Bereich wird abgegeben um die Gläubigen in Ungewissheit zu lassen.

Das ist pure Absicht und bezweckt dass die Gläubigen ihr Leben permanent in Frage stellen und sich ratsuchend an die Geistlichen des Glaubens wenden. Abhängigkeit gegenüber dem Klerus ermöglicht Kontrolle und Gewinn.

Kommentar von MerlynElli ,

Endlich mal jemand der anscheinend den Irrwitz des Koran erkannt hat

Kommentar von Fantho ,

Andrastor spricht aber nicht nur den Islam an...

Gruß Fantho

Kommentar von Andrastor ,

Was auch seine Richtigkeit hat.

Kommentar von Fantho ,

Für Dich schon, für viele andere nicht...

Gruß Fantho

Kommentar von Andrastor ,

Nur weil du die Wahrheit nicht glaubst, macht sie das nicht weniger zur Wahrheit.

Die Wahrheit ist vom Blickwinkel unverändert, im Gegensatz zur Lüge, welche sich biegt, formt und wandelt, je nachdem wie man sie betrachtet und interpretiert.

Du, Fantho glaubst die Lüge.

Antwort
von DerBuddha, 35

hölle und paradies, also belohnung und bestrafung sind nur erfindungen, um menschen zum jeweiligen glauben zu bekehren...........mehr nicht.....und wer seine zeit mit der frage vergeudet, was ist jetzt richtig und was ist falsch, nur damit man für einen erfundenen gott das angeblich richtige macht, vergisst dabei sein leben...........:)

lebe so, wie du willst, erfülle deine träume und wünsche wenn du kannst, ohne dabei anderen menschen zu schaden, dann machst du dass genau richtig...........:)

Kommentar von Omer2984 ,

DerBuddah wir denken das die Welt ungerecht ist in der wir leben,und das stimmt das ist sie auch.Aber nicht wenn es danach ein ausgleich gibt.Die die sich durch das Leben gequelt haben aber sind gute menschen gewesen für solche wird es in ausgleich geben,nämlich eine Belohnung.Man kann nicht Leben und tun was man will,ohne dafür Rechenschaft ablegen zu müssen,DAS IST LOGIK UND KEINE ERFINDUNG!

Kommentar von DerBuddha ,

bitte erst genau lesen und dann antworten, denn mein kommentar war:

"lebe so, wie du willst, erfülle deine träume und wünsche wenn du kannst, ohne dabei anderen menschen zu schaden, dann machst du dass genau richtig."

was ist daran falsch und muss dann zur rechenschaft gezogen werden?..........:)

im übrigen ist die welt nicht nur ungerecht, sie auch gerecht, sie ist nämlich beides......... ihr gläubigen seht aber nur dass, was für euren glauben dann wichtig wäre und eure schriften bestätigt, aber genau dass ist blödsinn, denn die welt ist so, wie sie ist und da kann man nicht sagen, ok, wie akzeptieren dass so, weil wir sowieso nach dem leben eine belohnung bekommen und uns es dann besser geht......diese denkweise ist lächerlich und auch dafür verantwortlich, dass viel dummes geschieht, denn da über 85 prozent der menschheit an dumme religionen und belohnungen glaubt, vergessen sie dabei, dass das leben hier und jetzt stattfindet und dass man dann versuchen muss, das schlechte zu verhindern oder zu bekämpfen, aber nicht einfach nur sagen, ok, nach dem tod geht es uns besser..........totaler unfug sowas.......

und nochwas sollten die gläubigen mal bedenken, denn da 85 prozent der menschen an götter glauben, muss man mal die frage stellen, WER für den ganzen mist verantwortlich ist auf dieser welt?..................die 15 prozent "ungläubigen" schon mal nicht alleine !!!!!!...bedeutet doch, dass die meisten gläubige nur heuchler sind und ihre belohnung sowieso nie bekommen..............*g*

Kommentar von Fantho ,

Du willst mit Zahlen spielen?

  1. Stalin:etwa 3 Millionen Toten bis hin zu weit über 20 Millionen.
  2. Hitler:Völkermord 5,6 bis 6,3 Millionen Menschen
  3. Mao Tse-tung:ungefähr 44 bis 72 MillionenNur drei Atheisten, unter denen mehr Menschen starben, als die gesamte Menschheitsgeschichte zusammen...

Es gab und gibt auf 'beide' Seiten Verantwortliche für den Mist in dieser Welt...

Des Weiteren sind nicht die Religionen für den Status quo verantwortbar, sondern Menschen, die sich hinter dem Deckmantel religiöser Überzeugung agieren und handeln...

Würde jeder einzelne Mensch Achtsamkeit - Respekt - Toleranz ausüben und (aus)leben, könnten Tausende Religionen nebeneinander friedvoll existieren...

Wie du siehst, es liegt an den Menschen, nicht an den Religionen...

Gruß Fantho

Kommentar von ThomasJNewton ,

Auch die Logik unterliegt einer Logik.

Was dir logisch erscheint, erscheint anderen Menschen unlogisch.

Für Atheisten ist die Logik eine Erfindung des Menschen.
Oder auch eine Fähigkeit, die sich im Laufe der Evolutiion entwickelt hat.
Und noch dazu mehrmals parallel, im Tierreich.

Wenn du das nicht wahr haben willst, kannst du nicht mit Atheisten sprechen, sondern nur streiten.

Abgesehen davon ist das "Rechenschaft ablegen" kein Privileg der Gläubigen. Ich frage mich auch oft, ob mein Leben gut war. Was keinesfalls genussvoll meint. Ich frage mich, ob ich Gutes bewirkt habe.

Und dein Schlussatz ist nicht logisch, sondern nur dein Glaube. Andere glauben nicht an eine Instanz nach dem Tode.
Und das wirst du nicht ändern können.

Antwort
von nowka20, 3

allah ist ein strafender gott, vergleichbar dem gott des alten testamentes.

nur kleinere vergehen werden barmherzig verziehen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten