Frage von Davides16, 26

Hallo, zählt für das Arbeitslosengeld auch der vorletzte Arbeitgeber?

Ich war jetzt 9 Monate bei Arbeitgeber B beschäftigt (monatsweise Verträge, auf Honorarbasis, aber voll sozialversicherungspflichtig (da immer über 450 Euro/Monat)). Jetzt wurde ich nicht weiter verlängert und will ALG I beantragen. Vorher war ich bei Arbeitgeber A angestellt. Dort habe ich selber gekündigt. Und habe dann NAHTLOS bei B weitergearbeitet.

Die Agentur für Arbeit betrachtet ja rückwirkend immer ein ganzes Jahr. Sie möchte jetzt eine Kündigung von Arbeitgeber A sehen. Ist das rechtens??? Wie gesagt hatte ich bei A gekündigt, aber wurde ja nahtlos bei B weiterbeschäftigt...

Antwort
von Gerneso, 16

Wenn Du "auf Honorarbasis" beim letzten AG gearbeitet hast, dann warst Du nicht angestellt sondern als Selbständiger beauftragt. Du wurdest auch nicht entlassen sondern hast einfach keine weiteren Aufträge bekommen.

Den letzten Job hast Du gekündigt und somit die Arbeitslosigkeit selbst herbei geführt.

Klar zählt das noch wenn das erst vor 9 Monaten war und Du Dich dann selbständig gemacht hast.

Antwort
von oxygenium, 18

ich meine das wird nicht anerkannt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community