Frage von Nico0363, 218

Hallo, zählt die Selbstbefriedigung im Christentum zu den Sünden?

Also ist die Selbstbefriedigung gegenüber Gott eine Sünde?

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für Sexualitaet, 67

Servus,

Das kommt darauf an, wen du fragst - "die Christen" oder "das Christentum" gibt es nicht ^^

Wenn du jetzt natürlich die katholische Kirche fragst oder Freikirchen oder so, werden sie dir sagen ,dass es verboten ist - während dir bspw. die EKD sagen wird, dass es erlaubt ist.

Ich persönlich finde die Haltung der EKD dazu ziemlich gut, schau mal hier:

Sie werden in jedem Fall davon ausgehen können, dass es keine Verurteilung der Selbstbefriedigung von den verfassten evangelischen Kirchen geben wird, wenn man sich dazu überhaupt äußern wird. Sexualität an sich ist schön. Wenn Probleme entstehen, dann meistens dann, wenn man mit anderen Menschen Sex hat, nicht mit sich selbst. Sexualität hat etwas mit Verantwortung zu tun. So lange man mit sich selbst verantwortlich umgeht, ist Masturbation also auch eine gute Form der Sexualität.

http://fragen.evangelisch.de/frage/3072/position-zur-masturbation

Selbstbefriedigung ist gesund und gut für dich und deinen Körper - damit gibt es m.E. nach keinen Grund, damit aufzuhören :)

Lg

Kommentar von don2016 ,

@CalicoSkies...mit deiner Antwort hast du den Stern verdient, bin absolut deiner Meinung, für deine positiven Meinungen hierzu, bist du ja schon bei mir bekannt :-))), liebe Grüße

Antwort
von Garfield0001, 47

was meinst du mit "Selbstbefriedigung gegenüber Gott"? wenn es um Sünde geht ist es immer "gegenüber Gott".
jeder Mensch befriedigt sich. ob das durch rubbeln der Geschlechtsteile ist oder durch Schokolade essen und Bier trinken. es befriedigt einen.
Sünde ist das für mich nicht - solange Gott an erster Stelle steht. wenn mir die Schokolade oder das zocken oder "wichsen" wichtiger ist, dann sollte man es hinterfragen.

Jesus hat die 10 Gebote in 2 (oder 3) Gebote zusammengefasst (gezippt sozusagen ;-)): liebe Gott von ganzem Herzen und deinen nächsten wie dich selbst.

wenn ich meinen nächsten liebe, werde ich ihn nicht töten, belügen oder seine Frau wegnehmen etc.
da bei der Selbstbefriedigung kein "nächster" im Spiel ist, kann es also nur im Gebot 1 handeln. befolge ich es, kann es keine Sünde sein.

Antwort
von Hyperdinosaurus, 100

Also ich denke solange die Selbstbefriedigung nicht so ungesunden Verhältnis zur Sexualität führt kann man das wohl kaum als Vergehen oder Sünde bezeichnen. Ich mein der Vorgang hat ja keinen negative Konsequenzen weder für dich noch für andere.
Wichtig ist nur dass das dich nicht daran hindert, einen respektvollen Umgang mit dir selbst und anderen zu haben ( auch auf körperlicher Art).

Rede dir kein schlechtes Gewissen ein, Selbstbefriedigung beruht auf einem natürlicher Trieb und in der Pubertät ein wichtiger Aspekt sich selbst zu entdecken.

Insofern steh ich als Christ mit gesundem Menschenverstand der Selbstbefriedigung grundsätzlich positiv gegenüber, mahne aber davor, dass es nicht ,,Überhand" gewinnt, also du dein Handeln und Wahrnehmen davon zu sehr bestimmen lässt.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Wenn die Selbstbefriedigung, das einzige Verhältnis zur Sexualität ist,ist es dann ungesund?

Kommentar von Hyperdinosaurus ,

Nein an sich nicht. Mit ,,ungesund" meine ich einen einzig sexualisierten Blick auf Beziehungen.

Antwort
von exolord, 60

hm man soll kein Sex vor der Ehe haben aber von Selbstverteidigung steht nichts

Kommentar von don2016 ,

@exolord...darf man denn Sex nach der Ehe haben ? lg

Kommentar von exolord ,

ja 

Antwort
von robi187, 41

welche christen meinst du denn?

es gibt sooo viele schattierungen wie es in andere relgionen auch ist?

meist geht es um macht wenn es um sexualmoral der religionen geht?

Antwort
von Luuke777, 109

Es steht etwas von der Schändigung des eigenen Körpers, wo Selbstbefriedigung mit einzuordnen ist. Auch im AT gibt es einige Stellen. Außerdem kannst du davon abhängig werden, sprich es kann dir sehr wichtig werden, wichtiger als Gott. So auch zu deinem "Gott". Und man soll keinen anderen Gott haben. Ich denke es ist Sünde in dem Sinne, dass es dich von Gott trennt (Sünde = Dinge die dich von der Beziehung zu Gott trennen). Aber nicht mehr oder weniger gewichtig als andere Sünden und irrelevant, da du durch den Tod Jesu zu Gott kommen kannst wie du bist.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Selbstgeiselung ist Schändung desKörpers,nichtSelbstbefriedigung.Wenn einem onanieren wichtiger ist als Gott,dann hat er keinen christlichen Glauben,was sein gutes Recht ist.

Kommentar von Luuke777 ,

Ich beziehe mich auf Römer 6, 12-14. Das ist definitiv nicht auf Geißelung bezogen - sorry das ist Quatsch was du redest. Genauso wie deine zweite Aussage: Klar ist es jedem seine eigene Entscheidung mit oder ohne Gott zu leben , aber was soll diese Aussage - das war hier nie die Frage.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Du hast nicht begriffen, was  ich hier rede, und das habe ich auch nicht von dir erwartet.

Kommentar von Luuke777 ,

Das ist doch schonmal eine gute Gesprächsgrundlage. Bitte halt dich aus Theologie raus wenn du keine Ahnung davon hast und beantworte Themen wo du dich auskennst. Ich hab zumindestens Ahnung vom Fach und gebe eine theolog.-korrekte Antwort und du willst lediglich deinen Unmut gegen Christen deutlich machen. Schade!

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Ich bin sicher,es ist das das Einzige das du hast. Aber Ahnung ist nichts Wert,Wichtig sind Kenntniss und Wissen,das hast du bestimmt wieder nicht verstanden.

Ich bin Christ ,aber ich bin kein Spinner,der sich nur an der Bibel festhält.Gott gibt mir genug Halt..

Kommentar von don2016 ,

@Wernerbirkwald...ich gebe dir in dem Punkt absolut Recht, wer nur Bibelableser spielt, ist nicht theologisch auf Tatsachen, auf die heutige Zeit und auch nicht auf Kompromisse eingestellt; wer sich so verhält, hat fundmentlistische Ansichten, die überwiegend Freikirchen, aber auch noch kath. Kirche zum Teil vertreten;

für meine Begriffe ist nur die EKD ( ich rede von Deutschland ) in der heutigen Zeit richtig angekommen, die Antwort vorher von CalicoSkies ist absolut auch die Meine und spiegelt sich so auch wieder..., wer natürlich Wort für Wort aus der Bibel nimmt und das als wahre Geschichte verbreitet, hat nichts theologisches dazugelernt...;

..ich zitiere auch gern das Heftchen der EKD : Homosexuelle Liebe, das von der Landessynode 1992 im Rheinland als Arbeitspapier für Gemeinden und Kirchenkreise von absolut fähigen, hoch dotierten Theologen kritisch geschrieben wurde, daß sehr wohl die gleichgeschlechtliche Liebe keine Sünde ist und da zählt auch die Selbstbefriedigung zu, liebe Grüße

Kommentar von Waldfrosch10 ,

@don

Hättest du selbst auch nur rudimentäre Vorstellungen  von Theologie dann ,solltest du  eigentlich wissen, dass es dort keine faulen Kompromisse und zugeständnisse für den Zeitgeist geben kann. Die apostolische Lehre ist klar definiert . 

_____Landessynode 1992 im Rheinland als Arbeitspapier für Gemeinden und Kirchenkreise_____

  • Solche Eigenmächtigkeiten ,gewisser Provinzen ,  haben  in der katholischen Kirche keine Relevanz ,hier gilt einzig das Katholische Lehramt . Und die SB und die HS ist seit jeher als Grobe Verfehlung angesehen worden .
  • "Fähig und hochdotiert ".....sind die Theologen weil sie deine Ansichten vertreten ? :  )
  •  Theologen haben keine Relevanz in der R.K.Kirche ,dazu sind die geweihten  Bischöfe da . Diese   Um die Lehre der Kirche und das Lehramt zu schützen und das tun sie mit Ausnahmen nach  wie vor wie es gebührt .Auch wenn du das nicht zu wissen scheinst ....
  • Du scheinst von der katholischen Hierarchie genau so wenig zu wissen wie von Moraltheologie ...
Kommentar von Luuke777 ,

Jeder sucht sich den Theologen raus, den man gerade brauch und macht ihn zur Dogmatik oder? Ich studiere ganz normal Theologie und in vielen Teilen der EKD wird zum Glück noch ganz normal Wert auf eine Schrift-Fundierte Theologie gelegt - denn wieso sollten wir einen christlichen Glauben ohne Christus vertreten?! Das heißt nicht, dass man sich in Punkten, wo es möglich ist sich der heutigen Zeit nicht anpassen könnte. Aber das Fundament ist dennoch die Bibel, weil darauf baut sich unabstreitbar die Lehre des Christentums auf. Wenn du mich also "fundamentalistisch" nennen möchtest, weil ich mich auf das Fundament, die Bibel, berufe, kannst du das gerne tun.

Antwort
von RonnyFunk, 21

Dazu habe ich eine gute Aussage gehört.

Nämlich, dass das Wort "Frieden" im Wort enthalten ist und man sich den Frieden woanders als bei Gott holt.

Antwort
von Waldfrosch10, 49

Das hat man in der katholischen Kirche seit jeher als Grobe Verfehlung angesehen .Das ist der wortwörtliche Ausdruck eines Bischofs.

Natürlich heisst das nicht dass du dann in der Hölle landest ,es ist  vielmehr das Problem hier ,wie wie dann so unser Fleisch so prägen und das nicht mehr loswerden .

Es braucht Umkehr und Bekehrung .

Kommentar von CalicoSkies ,

Es gilt:

Katholiken ⊊ Christen

und nicht

Katholiken = Christen

und damit ist deine Aussage - wenn der Fragesteller nach "Christentum" fragt - falsch.

Die katholische Kirche verbietet/gebietet/predigt so einiges, was die anderen christlichen Kirchen und/oder Vereinigungen ablehnen oder anders sehen...

Warum sollte es eine Sünde sein, wenn es gleichzeitig äußerst gesund ist? (medizinisch nachgewiesen)

Kommentar von Waldfrosch10 ,

Ich kenne eine menge Christen aus den unterschiedlichen Gemeinden und alle sind mit mir hier  einig.

medizinisch nachgewiesen ? 

Und die Medizin ist heute vor allem eines ,die H....u..e der Pharma .

Kommentar von don2016 ,

@Waldfrosch...ja, das sind Meinungen von "Bibelablesern"...von Fundmentalisten oder Steinzeitgläubigen...alle brauchen noch Jahrzehnte, um zu begreifen, daß wir im 21. Jhdt. leben und nicht in der Vorzeit;

des weiteren ist es sehr wohl medizinisch erwiesen, daß Selbstbefriedigung gesundheitlich fördernd ist, ein Single tut Gutes dran, seinen Gefühlen auch darin freien Lauf zu lassen...vlt. solltest du mal etwas "nachlesen"...googlen, evtl. bist du dann einsichtig, das kannst du denen dann  auch mitteilen, die mit dir einig sind, was korrekt schwarz auf weiß geschrieben steht..mit freundlicher Empfehlung zum Nachlesen:

Schon kleine Kinder bereiten sich selbst ein Lustempfinden, wobei sich
die Koordination anfänglich noch schwierig gestaltet. In der Pubertät reift
dann das Zusammenspiel aus - dadurch lernen die Heranwachsenden ihren
Körper kennen. Sie haben die Möglichkeit, Scheu zu verlieren, was für
spätere sexuelle Kontakte von großer Bedeutung sein kann. Ein
entsprechendes sexuelles Selbstbewusstsein ist auch für eine Beziehung
sehr erfüllend. Die Masturbation nimmt jedoch auch im späteren Leben
eine wichtige Rolle ein. So kann sie etwa den Geschlechtsverkehr ergänzen
oder ersetzen, wenn z. B. ein Partner aus körperlichen Gründen keinen
Geschlechtsverkehr vollziehen kann. Im Zeitalter einer zunehmenden Zahl
an Singles nimmt die Selbstbefriedigung zudem sicherlich bei einer
Vielzahl von Menschen eine wichtige Position innerhalb des Sexuallebens
ein.

..das ist von Medizinern berichtet...

in diesem Sinne, liebe Grüße

Kommentar von Waldfrosch10 ,

@Don 

Sagen wir es mal so,Mediziner haben gerade in eurem Land ,den historischen Tatsachen nach  nicht immer eine besonders rühmliche Rolle gespielt ...Wenn es um die Vereinnahmung seitens gewisser   Ideologen ging. Und der Fähigkeit sich solchen Vereinnahmen zu wiedersetzen.

Die Emanzipatorische  Sexualpädagogik  ist bar jeglichen Gesunden Menschenverstandes  .

in diesem Sinne LG 


Kommentar von don2016 ,

@Waldfrosch10... in welchem Urwald lebst du denn ?...zu Medizinern hast du ne Meinung, ein Glück, daß du nicht auch noch hier explizit meiner Meinung über Fundmentalisten widersprichst, liebe Grüße

Antwort
von Realisti, 90

Ich meine da steht was von Samen der nicht vergeudet werden soll.

Was mich zu der Schlußfolgerung bringt, dass wir Mädels wohl dürfen und die Jungs nicht. (grins)

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Alle die keinen Sexualpartner haben werden ihren Samen vergeuden.

Kommentar von ScoreMagnet ,

ich finde die ganzen Religionen siwieso ziemlich ungenau und fragwürdig. das ist auch der Grund warum ich nicht viel davon halte: anscheinend ist Masturbation ja ne sünde. wow. ein natürlicher Vorgang den auch Tiere betreiben zur Vorbereitung aufs sexuallebem ist sooooooooo schlimm.

Kommentar von ScoreMagnet ,

damit wollte ich übrigens keine religiösen Leute angreifen.

Kommentar von Realisti ,

@ Wernrebirkwald

Alle die keinen Sexualpartner haben werden ihren Samen vergeuden.

Ich habe keinen Samen, den ich vergeuden kann. Somit bin ich schon mal nicht "alle".

Kommentar von comhb3mpqy ,

@"scoreMagnet": Wenn Sie einige Gründe/Argumente wissen wollen, um an Gott zu glauben, dann können Sie mich z.b. hier fragen oder auf mein Profil gehen, dort findet man Argumente.

Antwort
von Wernerbirkwald, 50

Wenn Gott uns einen Körper geschenkt hat,der voller Kraft steckt,und es uns ermöglicht ,Selbstbefriedigung zu begehen ,kann er keine Problem damit haben.

Er hätte uns ja auch anders,einfacher schaffen können.

Oder glaubt Jemand,Gott gibt uns die Möglichkeit,aber verlangt von uns, das wir sie nicht nutzen.

So blöde Sachen, können nur in menschlichen Gehirnen entstehen.

Gott hat diesen Unsinn nicht nötig.

Kommentar von Nico0363 ,

aber hat uns ja auch den freien Willen gegeben.

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Ja das hat  er, und die freie Entscheidungsmöglichkeit,und ich glaube nicht an kleinliche Kontrollen von ihm,denn das ist dümmlich ,und zu menschlich.

Kommentar von don2016 ,

@Wernerbirkwald...genauso ist es, daß uns die Möglichkeit der Masturbation mit in die Wiege gelegt wurde -  außerdem ist Selbstbefriedigung gesund - ebenso kann sich ein Homophober fragen ( ich selbst bin schwul ), warum Gott Homoseuelle geschaffen hat ?...er schafft doch nicht ETWAS, was er verbietet...liebe Grüße

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Da hast du recht.Er würde von einem Vogel auch nicht verlangen,das Fliegen zu unterlassen.

Kommentar von Waldfrosch10 ,

Abyssus abyssum invocat

Kommentar von Wernerbirkwald ,

Ich glaube doch an deine Klugheit. Der google Übersetzer kann das nicht,und der Kommentar verpufft,wenn ihn nur so schlaue Menschen wie du verstehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community