Frage von Sean535, 56

Hallo, würde der Chef direkt nach dem Vorstellungsgespräch den Vertrag an dem Bewerber unterschreiben lassen an dem Tag?

Antwort
von malaikastar, 27

Kann passieren, aber ich würde den Vertrag nie sofort unterschreiben!
Es ist ok, zu sagen, dass man den Vertrag gerne nochmal genauer lesen möchte und du schickst ihn dann oder reichst ihn persönlich wieder rein.
Vielleicht gibt es ja was, was du noch besprechen möchtest, weil du mit etwas nicht einverstanden bist. Du kannst einfach sagen: "Danke, ich nehme den Vertrag mit und schicke ihn dann..."
Lass dich auch nicht unter Druck setzen, dass du die Stelle nur dann kriegst, wenn du jetzt sofort unterschreibst.
Du kannst dann sagen: "Ich lasse mich nicht unter Druck setzen, ich möchte gerne hier arbeiten, aber mit einem guten Gefühl und das habe ich nicht, wenn blabla..."

Antwort
von kleinerhelfer97, 27

Bei Ausbildungsplätzen ist das selten, kann aber in kleinen Betrieben vorkommen.
Bei Arbeitsstellen kann es schon vorkommen, dass man direkt den Vertrag bekommt.

Antwort
von emily2001, 28

Hallo,

es kann vorkommen, dürfte aber selten sein... es sei denn der neue Mitarbeiter wird dringend benötigt.

Emmy

Antwort
von Joschi2591, 20

Kommt auf den Chef an, ist aber eher unüblich.

Antwort
von Geisterstunde, 27

Sehr unrealistisch da sich normalerweise mehrere Leute bewerben.

Antwort
von kenibora, 22

"An dem Bewerber"...? Auf keinen Fall!

Antwort
von Der13, 21

Natürlich.
Wenn der Bewerber überzeugt und das Bauchgefühl stimmt.
Warum nicht!?

Was man hat, das hat man. 😉

Antwort
von Mignon3, 27

Das gibt es, ist aber eher selten.

Antwort
von tigerlill, 23

Ja sowas gibt es auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten