Wo habt ihr ein einjähriges Praktikum für die Fachhochschulreife gemacht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

ich habe eine Ausbildung zum Chemielaboranten bei einem Unternehmen für Baustofftechnik gemacht um die Fachhochschulreife zu erlangen.

Klar reicht ein Praktikum, aber wenn man vor hat nach der Ausbildung im gleichen Bereich zu studieren hat man mehr davon ;) Man ist seinen Kommilitonen ein gutes Stück voraus und jeder Arbeitgeber sieht die zusätzlich gesammelte praktische Erfahrung gerne.

Du kannst dich auch einfach auf beides bewerben, somit hast du immernoch die Chance dich doch für eine Ausbildung zu entscheiden ;)


MfG

metatron

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Joshua18
08.04.2016, 17:29

In NRW zählt auch eine abgebrochene Berufsausbildung von mind. 12 Monaten, soweit regelmässiger Berufsschulunterricht nachgewiesen werden kann. Aber Pssssssssssssst !

0

Man kann auch eine mehrjährige Ausbildung machen, das wird auch als selbiges gewertet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HoweverItsMe
08.04.2016, 12:01

Ich weiß aber ich glaube ein Praktikum könnte schneller klappen also noch dieses Jahr

0

Bei einem Fernsehsender.

Die Schule war auf Technische Informatik ausgelegt und deshalb hat das super geklappt. Schau dir den Betrieb am besten vorher gut an und Arbeite da am besten mal 3 Tage zur Probe, nicht das später das böse erwachen kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?