Frage von Bina27, 40

Welpen: Habt ihr Vorschläge für eine Rasse, die nicht größer als 40 cm wird?

Also wir haben Kinder unter 12 Jahren und eine ganz ganz liebe Katze und nun suchen wir einen Welpen der nicht größer wie 40cm wird der kleine wäre nie alleine da mein Mann nachts arbeitet und ich tagsüber wäre toll wenn ihr vorschlage zur Rasse habt.

Antwort
von lolacr7, 29

Hm also es gibt die Rasse sheltie die werden ca 30-35 cm groß und sehen aus wie ein Collie in klein allerdings sollte man sich mit dieser Rasse mehr Beschäftigten .malteser oder Pudel wären auch  ziemlich klein .
Die Frage ist ob ihr schon hundeerfahrung habt ?
Es gibt viele kleine Hund aber viele brauchen auch eine erfahrene Leitung .
Ansonsten Welpen gibt es auch öfters in Tierheim im Sommer sehr häufig . Allerdings sind Welpen im Tierheim extrem schnell vermittelt weil jeder einen Welpen haben will . Seit ihr bereit mitten in der Nacht aufzustehen weil der\die kleine Mal nach draußen muss ? Es dauert machmal sehr lange bis ein Welpe stubenrein wird darüber sollte Mann sich im Klaren sein . Ist die Katze verträglich  mit Hunde ? Es wäre ja sehr schade den Welpe nach einem Monat wieder abgeben zu müssen weil die beiden sich nicht verstehen .

Antwort
von Dahika, 13

Ein Welpe kann etwas schwierig sein mit einer Katze.  Ihr müsst nämlich  davon ausgehen, dass die Katze zunächst aggressiv auf den Hund reagiert. Und damit *kann* es passieren, dass der Welpe bereits schlechte Erfahrungen macht, bevor er Wau sagen kann. Holt euch lieber einen schon erwachsenen Hund.

Viele Hunde vertragen sich gut mit Katzen.

Antwort
von pipepipepip, 29

Schau mal im Tierheim vorbei :) Oder auf Hundeseite.de da sind die Hunderassen nach Größe sortiert

Antwort
von Turbomann, 29

Hallo Bina27

Man kann dir nicht einfach einen Welpen empfehlen, wenn man sonst nichts über deine Familientruktur weis, außer dass ihr Kinder unter 12 Jahren habt und dein Mann nachts und du tagsüber arbeitest.

Wer geht am Anfang alle zwei Stunden raus mit dem Welpen, Tag und in der Nacht auch?

Wer kümmert sich um den Welpen und später um ihn, wenn dein Mann sich von der Nachtschicht ausschläft und der Hund muss drei Male am Tag mind. 1-2 Stunden je nach Hund (kein Welpe mehr) seine Runden drehen?

Deine Kinder sind noch zu klein, um ihnen diese Verantwortung zu übertragen.

Einen Welpen könnt ihr die ersten Wochen / Monate überhaupt nie alleine lassen.

Einen Hund solltet ihr euch aussuchen, nach eurer Familie, ob der zu euch passt und nicht umgekehrt.

der nicht größer wie 40cm wird der kleine wäre

Weist du wie viele Hunde es gibt, die diese Voraussetzungen mitbringen sollten?

Zuerst müsst ihr die Eigenschaften der Hunde kennen, die zu euch passt und danach sucht man sich einen Hund aus. Was nützt es euch, wenn euch ein Windhund gefallen würde (nur ein Beispiel) und ihr könnt ihm tagsüber keinen stundenlange Spaziergänge gewährleisten.

Könntes ihr mit einem Hund klarkommen, der einen ausgeprägten Jagdtrieb hat? Genau deshalb muss man sich vorher im klaren sein, was man sich kauft.

Dann auch die Frage, habt ihr eine Haltegenehmigung falls ihr zur Miete wohnt?

Noch viel wichtiger ist es, WO kauft ihr euren Welpen, wenn es denn ein Welpe sein soll? Auf keinen Fall auf irgendwelchen Anzeigenseiten, wo ein Welpe für günstigen Preis angeboten wird. Beim guten Züchter bezahlt ihr ab 600,-- aufwärts, je nachdem. Darüber muss man sich auch klar sein.

Oder ihr schaut ins Tierheim, notfalls nehmt einen etwas älteren Hund, der evtl. bereits eine Erziehung genossen habt, wa snicht bedeutet, dass ihr den trotzdem noch erziehen müsstet.

Überlegt bitte sehr gut, sind alle damit einverstanden? Das heisst deine Kinder sind noch zu klein um die Arbeit mit einem Hund einschätzen zu können, dann bliebe noch dein Mann. Die meiste Arbeit bliebe dann mit Sicherheit an dir hängen, Mutter, Haushalt, kleinere Kinder, berufstätg, dann könnte es unter Umständen der Fall sein, dass einem vieles über den Kopf wächst. Denn deine Kinder kannst du nicht alleine mit einem Welpen oder etwas größeren Hund auf Tour schicken.

http://www.eschenbruch.com/html/hundekauf.html

Antwort
von nordseekrabbe46, 20

geht in ein Tierheim und lasst euch beraten, man sucht keinen Hund nach der Größe aus, sondern nach seinem Wesen und ob er zur Familie passt

Antwort
von rommy2011, 40

also in unserem tierheim gibts immer wieder welpen, die zu haben sind, die leute da beraten einem auch sehr gut und wissen, was am besten zu familien mit kindern passt, vielleicht kannst du dich bei dir vor ort mal kundig machen. damit rettest du eine kleine hundeseele und die kosten liegen bei den tierheimen so bei rd. 250 euro schutzgeld, da bekommst du aber auch einen gesunden, geimpften und entwurmten hund.



Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten