Frage von paulilovesjesus, 100

Hallo, wir haben mit unserem 2 1/2 Jahre alten Frenchie ( französische Bulldogge) gedeckt. Nun hätten wir gerne eines seiner Kinder, am liebsten eine Hündin.?

Geht das denn? oder möchte unser Dietrich dann die Hündin decken? Oder kann man ihm beibringen dass das Mädchen sein kind ist? Eine andere Möglichkeit wäre sterilisieren, aber das möchten wir lieber nicht.

Expertenantwort
von Starciel, Community-Experte für Hund, 42

Klar geht das, ein Zweithund ist schnell angeschafft.

Aber ja, Dietrich (im Ernst???) möchte sie dann decken wenn sie läufig wird.

Und nein, man kann ihm das nicht beibringen, dass das "Mädchen sein Kind" ist. (Vermenschlichung ist euer Ding, oder?).

Also muss dann  entweder der Rüde oder die Hündin kastriert werden, das sollte aber immer passieren wenn Leute wie ihr die offenbar keine Hemmungen haben die Hunde zu vermehren zwei unterschiedlich Geschlechtliche Hunde in einem Haushalt halten. Sonst wird die Welt mit noch mehr Welpen beglückt.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 5

zucht sollte man verantwortlichen(!) zuechtern ueberlassen, die sich damit auskennen!

ein franzoeisiche bulldogge gehort zu den qualzuchten, die sollte man sowie so nicht vermehren!

wenn man 2 unkastrierte hunde unterschiedlichen geschlechst hat, muss eines kastriert werden -weil: "du darst die huendin nicht besteigen" -bei hunden nicht funktioniert..

Antwort
von FrauFriedlinde, 21

Natürlich würde er sie decken wenn sie läufig ist! Er muss dann kastriert werden!

Antwort
von dogmama, 42

lasst Euch von dem Zuchtverein beraten welchem Ihr doch hoffentlich angehört. Allerdings klingt es so, als hättet Ihr null Ahnung.!

Oder kann man ihm beibringen dass das Mädchen sein kind ist?

klar, in einer geselligen Runde wird er es dann schon begreifen...kopfschüttel

Bei so viel Ahnungslosigkeit muß Du diese sinnlose Vermehrerei mal genauer erklären!

Antwort
von LukaUndShiba, 58

Mich stellt sich grade nur die Frage warum ihr Hunde vermehrt? 

Und nein er kann nicht lernen das es seine Tochter ist. 

Antwort
von Nijori, 54

Nein gibt es nicht.
Und man sollte Doggenrassen und eigentlich viele andere "Reinzuchten" einstellen da die Hunde genetisch defekt sind das ist Quälerei.

Antwort
von michi57319, 42

Euer "Frenchie" "Dietrich" ist ein triebgesteuertes Tier. Hat Sex mit jeder Hündin, die bereit ist. Also auch mit seiner Tochter, wenn ihr denn eine bekommt.

Wie unbedarft muß man eigentlich sein, um solch einen Schwachsinn zu produzieren? In jeglicher Hinsicht.

Oh man, Kopfkino, ich hör dich den Hund rufen.


Kommentar von brandon ,

Das frage ich mich auch.  *kopfschüttel

Antwort
von brandon, 38

Ich kann nicht glauben das diese Frage ernst gemeint ist.😮

Kommentar von Berni74 ,

Ich auch nicht. Bin sprachlos, und das geht bei mir eigentlich nicht so schnell....Unglaublich sowas.

Antwort
von Chewbaccat, 26

Ich kann kaum glauben, dass das kein Troll ist. Wie kann man so einen Blödsinn fragen? Wieso haltet ihr einen Hund?
Weil er so süß röchelt und schnarcht, nicht wahr? Oder weil er so ein tolles Schmusetier ist?
Himmel..
Auf die Frage antworte ich nicht weiter, hier solltest du genug kompetente Antworten bekommen haben.
Überdenke bitte deine Moral im Bezug auf die Hundehaltung!
PS.: Wieso lässt du den Hund unbedacht ein anderes Tier Decken? Was soll das? Das macht dem Tier keinen Spaß, das tut ihm weh! Rüden bleiben beim Ackt stecken, das macht man nicht mal eben so.
Das kann Verletzungen mit sich ziehen. Darüber hinaus klingt es nicht als wärst du informiert ob dein Tier zur Züchtung geeignet ist. (Krankheiten, Gendefekte etc.)

Kommentar von brandon ,

@Chewbaccat

“Weil er so süß röchelt und schnarcht, nicht wahr? Oder weil er so ein tolles Schmusetier ist?“

Vielleicht auch weil man mit so einem Hund nicht so viel spazieren gehen muß wenn er schon nach ein paar Schritten so lustig und niedlich nach Luft japst. 😕

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten