Frage von cmgm20, 55

Hallo! Wir bekommen ständig schreiben von Inkassounternehmen von verschiedenen.?

Diese Unternehmen sind Infoscore Forderungsmanagement (Amazon) , Rechtsanwalt Rainer Haas und Kollegen (Zalando). Wir haben aber nie was in der höhe des fordernden betrag dort bestellt und wenn wir was bestellten haben wir immer gleich bezahlt. Bei nach frage was das denn gewesen wäre bekommen wir keine Auskunft. In den Schreiben steht auch immer da Titel bestünden und diese auch Rechtskräftig wären. Hat da jemand einen Rat wie ich diese Unternehmen wieder loswerde und wie ich die Titel löschen könnte? Danke schon mal.

Antwort
von melinaschneid, 44

Hast du doch schon mal mit Amazon und zalando direkt in Verbindung gesetzt? Das würde ich definitiv machen. Das scheinen Betrüger zu sein die hoffen das die Leute aus Angst bezahlen. Dafür spricht auch das der Betrag niedriger geworden ist.

Die beiden Unternehmen finden es bestimmt interessant wenn kriminelle in ihrem Namen Geld machen wollen. Wahrscheinlich werden sie dann gegen diese Leute vorgehen.

Kommentar von melinaschneid ,

Schau mal hier https://www.google.de/search?ie=UTF-8&client=ms-android-samsung&source=a... das sind Betrüger und du bist nicht das erste Opfer.

Antwort
von tanzegern, 46

Kommt das per email oder Post?

Im ersten Fall dient das dazu, euch dazu zu bringen, Anhänge zu öffnen. Im zweiten Fall KÖNNTE es sein, dass eure Kreditkartendaten mißbraucht werden.

Kommentar von cmgm20 ,

Die kommen immer mit der Post.  Das komische ist das von Zalando erst 500€ gefordert wurden und es mit jedem Brief weniger wird mittlerweile sind es nur noch 390€. 

Kommentar von cmgm20 ,

Mein Mann hat  keine Kreditkarte. Er hatte früher mal Schulden die aber beglichen wurden.

Kommentar von tanzegern ,

Ok, das waren auch nur Vermutungen.

Da hilft nur, geduldig zu antworten und auf Reaktion zu warten. Insbesondere würde ich die Bestelldaten anfordern und derweil mal die Passwörter für die Zugänge zu den Shops ändern.

Kommentar von cmgm20 ,

Danke

Kommentar von tanzegern ,

Gern.

Was oben steht, man müsse erst reagieren, wenn ein Mahnbescheid oder sonstige gerichtliche Post kommt, ist juristisch gesehen richtig.

Aber solange solche Fälle ungeklärt in den Datenbanken stehen, riskiert man seine Kreditwürdigkeit. Es werden alle möglichen Daten zum Zahlungsverhalten der Leute gesammelt.

Kommentar von mepeisen ,

Wenn schon ein Titel vorhanden ist, wird kein weiterer Mahnbescheid mehr kommen. Dann kommt ggf. irgendwann der Gerichtsvollzieher (oder auch nicht).

Kommentar von tanzegern ,

Das stimmt.

Ich habe mich wohl völlig verlesen. Ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, dass da vorher etwas von einem Titel stand.

Dann eben den Titel in Kopie anfordern.

Antwort
von napo01, 55

Wenn Ihr sicher seid das Ihr immer bezahlt habt und dies auch nachweisen könnt würde ich mir da keine Sorgen machen.

Erstens: Die müssen beweisen das Ihr nicht bezahlt und die Forderung rechtens ist.

2. Solange kein Mahnbescheid vom Amtsgericht vorliegt kann man diese Sachen getrost wegschmeissen. Sie versuchen nur Druck aufzubauen mit diesen Drohungen. Nicht die Nerven verlieren.

Nochmal: Erst wenn wenn ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet wurde muss man handeln.

Kommentar von EXInkassoMA ,

Lt TE Posting besteht angeblich ein Titel

Kommentar von napo01 ,

Wenn wirklich ein Titel vorliegen würde hätten Sie bestimmt schon ein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet. So kommt es mir vor das Sie dies nur als Druckmittel benutzen um Angst bei den Gläubigern auszulösen.

Kommentar von mepeisen ,

Andersherum. Aus dem Mahnverfahren erwächst ein Titel. Sobald man einen Titel hat, muss man nichts mehr nachweisen. Dann gilt erst mal der Titel.

Das Ganze könnte beispielsweise auf eine alte Adresse lauten, also mit einem Umzug zusammenfallen. Dann muss man erst mal den Titel angreifen. Ernst nehmen sollte man es insoweit, dass man die Unterlagen anfordert. Die werden reagieren, wenn man die richtigen Worte in den Mund nimmt. Oder sie werden für immer schweigen, wenn es wirklich Betrüger sind. Die Worte sind "Anzeige, Polizei, Lizenzentzug".

Antwort
von EXInkassoMA, 31

Ist doch ganz einfach

Fordere schriftlich von Inkasso bzw RAs entsprechende Titelkopien ein um zu überprüfen was Sache ist

"Sehr geehrtes Inkassobüro,zwecks Überprüfung der Forderungsangeleggenheit benötige ich die entsprechende Titelkopie"

Kommentar von mepeisen ,

Ich würde etwas deutlicher werden.

"Wertes Inkasso. Mir ist kein Titel gegen mich bekannt. Sie werden mir unverzüglich zur Prüfung vorlegen: Vollmacht im Original, Titelkopie, Zustellnachweis des Titels. Bei Weigerung oder fruchtlosem Ablauf von 7 Tagen werde ich folgendes machen: Strafanzeige gegen Sie und Ihre Mandantin wegen verdacht des gewerblichen Betruges und der Nötigung, Beschwerde beim Aufsichtsgericht mit Entzug der Lizenz wegen Verdachts des gewerblichen Betrugs und der Nötigung."

Sobald die Unterlagen vorgelegt wurden, direkt nochmal hier melden. Dann muss es schnell gehen.

Antwort
von DerMuffti, 43

Wenn du sicher bist, das diese Forderungen unberechtigt sind, dann kannst du diese Schreiben ignorieren. Wichtig ist, das du, falls Schreiben von Gerichtsvollzieher bzw. vom Gericht kommen, diesen auf jeden Fall schriftlich widersprichst. Im Prinzip arbeiten solche "Kanzleien" mit der Angst des Angeschriebenen. Also: Keine Panik.

Kommentar von cmgm20 ,

Es ist halt nur nervig immer wieder diese Briefe zubekommen. Kann man da kein Riegel vorschieben das ich diese nicht mehr bekomme?

Kommentar von DerMuffti ,

Leider nein. Hast du eine Kanzlei belangt, geht es mit der nächsten los. Allerdings hört das ganze nach einer gewissen Zeit des Nichtbeachtens und der verschärften Briefe von dort wieder auf. Bei uns ging das sogar soweit, das eine Frau, welche sich nicht ausgewiesen hat, die Forderung an der Haustür eintreiben wollte. Nachdem ich ihr zugesagt hatte, zu zahlen, wenn sie mit Gerichtsvollzieher und vollständigen Unterlagen erscheinen würde, ist sie vondannen gehuscht..... und ward niemehr gesehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten