Hallo Wieso sind die Krankenkassenprämien (in der CH) ortsabhängig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es hängt in erster Linie davon ab, wie hoch die Dichte an Spitälern, Ärzten und Spezialisten ist. Je mehr es davon hat, um so teurer sind die Krankenkassenprämien. Zum einen, weil die Abrechnung für die Krankenkassen mit jedem Spezialisten komplizierter ist, zum andern da dort viele Leute eben eher wegen jedem Wehwechen zu Arzt rennen als auf dem Land, wo man erst 20km mit dem Auto zum Arzt fahren muss. Deshalb ist die Prämie in den Städten generell höher als auf dem Land. Dazu kommt, dass nicht in allen Landesteilen die Leute gleich häufig krank sind. Das schlägt sich eben auch wieder in den Prämien nieder. 

Aber auch Gewohnheiten spielen eine Rolle: Besonders Ausländer sind es sich zum Beispiel von ihrem Heimatland her oft gewohnt, sofort ins Spital zu fahren, wenn sie sich verletzt haben oder krank sind. Das treibt die Kosten in die Höhe, da ein Besuch beim Hausarzt günstiger wäre als die Behandlung im Spital. Hat es also viele Ausländer in der Wohnbevölkerung einer Region, steigen die Kosten und damit die Prämien. Es ist kompliziert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird vom  Kanton abhängig sein, die Schweizer haben eben eine echte Demokratie! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Treueste
02.11.2015, 16:27

Eventuell weil die Kraxler in den Bergen ein höheres Unfalltisiko haben?

0

Was möchtest Du wissen?